Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Wanderung auf den Pfenningberg in Steyregg

Erlebnis Wald, das ist das Motto dieser Tour, die vom Ortsteil Plesching hinaufführt in die ausgedehnten Mischwälder um den Pfenningberg. Interessante Tiefblicke zur Donau und über das Hafen- und Industriegebiet von Linz zwingen immer wieder zu einer Rast.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
mit Hund
zu zweit
mit Kind
allein

von Sabine Neuweg und Alois Peham

 

Ausgangspunkt ist der Pleschingersee, von dem man entlang der Zufahrtsstraße zur Bundesstraße hinauswandert. Dort beim Steckerlfischstand „Kilimanjaro“ zweigt der Weg zum Pfenningberg ab. Vorbei an einer Siedlung führt die asphaltierte Straße bergauf und schon nach  15 Minuten hat man einen ersten interessanten Blick hinunter zum See und zur Donau. Vorbei am Kultplatz Predigtstuhl, der leider durch einen Zaun abgesperrt wurde, kommt man im Wald zu einer ausgeprägten Rechtskurve, bei der man die Asphaltstraße verlässt und geradeaus in einen Forstweg abzweigt. Von Traktorspuren zerfurcht führt der Weg höher, bis man eine breite Forststraße erreicht, der man nach links folgt bis zu einer Kehre mit drei großen Granitsteinen. Hier verlässt man die Forststraße und auf einem Karrenweg wandert man höher und hat bald den Waldrand erreicht. Vorbei an einer Hütte geht es über eine Wiese bergab und bei einem weiteren Wochenendhäuschen mit Teich folgt man nach rechts dem aufwärts führenden Weg. Unter einer Starkstromleitung durch kommt man bald wieder zum Wald. Die Forststraße führt nun vorbei an schönen Felsformationen nach und nach über einige Kehren höher. Dann wird der Weg flacher, man durchquert einen Kahlschlag und bald steht man vor dem 3 Buchen Kreuz mit Tischen und Bänken. Ein einladender Rastplatz, ideal um die Jause zu genießen und erst  dann zum Gipfel des nahen Pfenningbergs hinüberzuwandern. Direkt vom Gipfel führt ein schön angelegter Steig mit blauer Punktmarkierung geradewegs hinunter bis zur Asphaltstraße.  Die Donau, den Linzer Hafen, das Gelände der Voest, alles hat man nun im Blickfeld. Vorbei an zwei Bauernhöfen schlendert man entspannt zurück zum Ausgangspunkt. Das Bad im See zum Abschluss und die Einkehr beim Seewirt hat man sich nach dieser ausgedehnten Tour redlich verdient.

Daten und Fakten

Ausgangspunkt:Pleschingersee bei Linz

Anreise: mit Bus Linie 33 von Linz Urfahr, über die B 3 zum Pleschingersee

Charakteristik: abwechslungsreiche unschwierige Wanderung auf teilweise unmarkierten Wald- und Güterwegen, besonders schön im Frühsommer mit abschließendem Bad im See

Zeiten & Höhen:Gehzeit: 3 Stunden,  Höhendifferenz: 400 m, Pleschingersee (251 m) – Pfenningberg (616 m)

Einkehr:Seewirt am Pleschingersee

Karten: ÖK Nr. 4320, Kompass Nr. 202

Buchtipp: Wandern mit der ganzen Familie, 30 Ausflüge rund um Linz, von Sabine Neuweg und Alois Peham

Steyregg

Die Stadtgemeinde Steyregg kann auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken. Steyregg ist ein Erlebnis ...

mehr dazu

Pleschinger See

Naturoase und Naherholungsgebiet. Das Areal umfasst den Badesee, den Grüngürtel mit diversen Parkplätzen, ...

mehr dazu