Eine dreiköpfige Familie beim Wandern zum Brunnsteiner See in der Ferienregion Pyhrn-Priel.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Bergtour auf den Schoberstein

Ein eindrucksvoller Aussichtsfelsen mit steilen Abbrüchen hinab zum Attersee, so präsentiert sich der Schoberstein und sorgt für ein alpines Bergerlebnis. Weiter oben im Höllengebirge da liegen noch ausgedehnte Schneefelder, hier dominiert schon frisches Grün.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
zu zweit
allein

von Sabine Neuweg und Alois Peham

Den Ausgangspunkt findet man etwa 600 Metern nach der Abzweigung der Straße die von Weißenbach am Attersee hineinführt ins Weißenbachtal. Man kann auch die Fachbergbrücke überqueren und beim Beginn des Weges zum Nixenfall parken. Der markierte Weg führt sogleich in den Wald und in gut angelegten Serpentinen geht es rasch höher. Immer wieder laden Bänke zu einer Rast und bald liegt der See tief unter den Bergsteigern. Bei einem schönen Rastplatz kommt man aus dem Wald und mit Hilfe einiger Drahtseilsicherungen quert man einen steileren Hang mit schönen Blicken ins Weißenbachtal.  Diese Passage ist nicht schwierig aber man sollte auf seine Schritte achten. Durch schütteren Bergwald  geht es dann im letzten Abschnitt hinauf zu einer Wegkreuzung. Nach links, im letzten Teil über Felsen, erreicht man den Gipfel. Türkisblau leuchtet der See und man genießt den Blick über eine Zauberlandschaft. Der Leonsberg, der Schafberg, der Mondsee mit der Drachenwand und die Gipfel des Höllengebirges bilden die perfekte Kulisse dazu. Für ausdauernde Bergwanderer gibt es die Möglichkeit diese Tour fortzusetzen und über Mahdlgupf und Dachsteinblick zur Brennerin hinaufzusteigen. Über die Stieg geht es hinunter zur Aubodenhütte und weiter zum Nikoloweg auf dem man zurück nach Weißenbach wandert (Gehzeit ab Schoberstein: 4 Std.). Der aufmerksame Blick auf die Blütenpracht entlang des Weges hat uns beim Abstieg vom Schoberstein so manche Entdeckung gebracht. Zurück beim Ausgangspunkt lohnt es noch den Weg zum romantischen Nixenfall anzuhängen. Die einsame Nixe freut sich über jeden Besuch.

Daten und Fakten

Ausgangspunkt: Weißenbach Fachbergbrücke

Anreise: Westautobahn bis Seewalchen, weiter nach Weißenbach, oder durch das Weißenbachtal

Charakteristik: lohnende, nicht allzu lange Bergtour auf  markierten Wegen, Seilsicherung bei der Querung im oberen Teil

Zeiten & Höhen: Gehzeit: 3 Stunden, Höhendifferenz: 580 m, Weißenbach (480 m) – Schoberstein (1037 m), Wanderung zum Nixenfall und zurück: 1 Stunde

Einkehr: Gasthäuser entlang des Attersees

Karten: Kompass Nr.18, Freytag & Berndt Nr. 283

Info: www.attersee.at

Buchtipp: Diese und weitere 29 Wanderung im Salzkammergut findet man im Buch: Neuweg/Peham: Wandern mit der ganzen Familie. Ausflüge mit Kindern ins Salzkammergut. Ueberreuter Verlag, Wien 2009

Das könnte Sie auch interessieren:

Foto: Alois Peham: Wanderer auf einem Weg entlang des Berghanges und neben einem Baum

Bergtour zum Traunstein

Das Glitzern der nächtlich erleuchteten Orte rund um den Traunsee von hoch oben ist ein einmaliges Schauspiel. Dieses...

mehr dazu
Foto: Alois Peham: Wanderer steht neben einem rießigen Felsbrocken mit einer rot-weiß-roten Wegmarkierung

Bergtour vom Schönberg zum Rinnerkogel

Schroffe Karstfelsen, abweisende Dolinen und wilde Felswände beherrschen die Szenerie bei dieser Bergtour. Man findet...

mehr dazu
Foto: Alois Peham: Wegbeschilderung auf einem großen Stein, daneben ein Wanderer auf dem Wanderweg, im Hintergrund Bäume

Bergtour am Sonnstein

Frühling. Leuchtendes Weiß auf den Bergen, erstes zaghaftes Grün in den Tälern. Wer schon Lust auf eine kleine Bergtour...

mehr dazu
Foto: Alois Peham: Drei Wanderer wandern im Schnee mit Sicherheitsausrüstung, im Hintergrund Tal und See

Bergtour auf den Hohen Dachstein

Für die meisten Bergsteiger ist der höchste Punkt Oberösterreichs ein absoluter Höhepunkt im persönlichen Tourenprogramm....

mehr dazu

Nixenfall

Diese wunderschöne, leichte Familienwanderung führt uns zu einem Wasserfall, der der Sage nach eine Nixe ...

mehr dazu

Mostschenke "Grablerhof"

Herzlich willkommen in der Mostschenke "Grablerhof"! Wer gerne Hausgemachtes aus der Landwirtschaft isst, der ...

mehr dazu

Hotel "Zur Nixe"

Herzlich willkommen in der Pension Nixe! Die im Herzen vom Salzkammergut gelegene Pension zur Nixe verfügt ...

mehr dazu

Cafe-Bäckerei Fürthauer

Herzlich willkommen im Bäckerei-Café Fürthauer! Sie haben noch nicht gefrühstückt? Dann auf zu uns! Genießen ...

mehr dazu