© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Stefan Mayerhofer: Biken im Nationalpark Kalkalpen.
Drei Mountainbiker bei einer Tour durch den Nationalpark Kalkalpen im Herbst.
Oberösterreich

Wanderung am Gedenkweg rund um St. Georgen

Natur wechselt sich ab mit Kultur beim ersten Teil dieser Wanderung, die hinaufführt auf den Hohenstein. Bei den Gedenksteinen in Lungitz und Ried/Riedmark wird man dann unweigerlich von der Geschichte eingeholt. Es ist die Erinnerung an die Todeslager Mauthausen und Gusen und an die Mühlviertler Hasenjagd.

zu zweit
mit Kind
mit Freunden
allein
Frühling
Sommer
Herbst
ganzjährig
Winter

von Sabine Neuweg und Alois Peham

Nahe dem Memorial startet der Gedenkweg, der an Bauernhäusern vorbei in die Aulandschaft an der Donau führt. Man überquert die Gusen und unter der B 3 durch biegt man ein in den einsamen Forstweg, der immer unterhalb der Straße flussaufwärts führt. Schwäne tümpeln im ruhigen Wasser des Nebengerinnes. Bei Luftenberg verlässt man die Donau und strebt alsbald dem ehemaligen Kloster in Pulgarn entgegen. Bis zum bewaldeten Hohenstein geht es nun bergauf und oben wartet das Ägidistüberl für eine erste Einkehr. Vorbei am Ägidikircherl wandert man zuerst auf der Straße, dann einen Hohlweg hinab in den Weingraben und über die Ortschaften Amberg, Aich und Reith erreicht man Lungitz. Ein Granitstein erinnert an das KZ Außenlager Gusen III, von dem heute nichts mehr zu sehen ist. Steil ist der Weg hinauf in die langgezogene Siedlung Kruckenberg. Bald schon hat man erste Blicke nach Ried/Riedmark.  Im Februar 1945 wurden in dieser Gegend etwa 500 aus dem Todesblock des KZ Mauthausen ausgebrochene sowjetische Offiziere gejagt. Die Bevölkerung war aufgerufen, sich mit der SS an der”Mühlviertler Hasenjagd” zu beteiligen und niemanden lebend zurückzubringen.  Nur 11 überlebten, drei davon unter Mithilfe von mutigen Menschen, die sie versteckten. Das Denkmal bei der Kirche in Ried/Riedmark erinnert an diese grausame Menschenjagd.  Wir setzen den Weg fort zum Steinbruch des KZ Mauthausen. Bedrückend ist die Stimmung,  das was geschehen ist bleibt unfassbar und ist beängstigend zugleich. Noch einmal geht es bergauf, ehe man am Gelände des ehemaligen KZ Gusen wieder den Ausgangspunkt dieses langen Weges erreicht. Wir sind es den Opfern schuldig, uns mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Am Gedenkweg unterwegs zu sein, ist eine Möglichkeit dazu.

Daten und Fakten

Ausgangspunkt:KZ-Memorial in Gusen

Anreise: auf der B 3 Richtung Mauthausen, Abfahrt Gusen Memorial

Charakteristik: 30  Kilometer lange Wanderung mit abwechslungsreicher Streckenführung auf Forstwegen und asphaltierten Nebenstraßen, durchgehend beschildert

Zeiten & Höhen: Gehzeit: 7 - 8 Stunden, Höhendifferenz: 550 m, Gusen Memorial (250 m) – Hohenstein (526 m) – Lungitz (286 m) – Ried/Rdm. (306 m)

Einkehr:GH Pree in Gusen, weitere Gasthäuser entlang der Strecke

Karten: Gisdat Karte: Wandern in 4222 (erhältlich bei der Gemeinde St.Georgen/G.)

Infos: www.gusen-memorial.at, www.audioweg.gusen.org, www.st-georgen-gusen.at

Buch- und DVD: Helmut Rizy: Hasenjagd im Mühlviertel – Roman einer Gegend, Edition Art Sience 2008, Hasenjagd - der Film von Andreas Gruber ist als DVD erhältlich.

Kontakt & Service

Donau Oberösterreich
Lindengasse 9
4040 Linz

+43 732 7277-800
+43 732 7277-804
info@donauregion.at
www.donauregion.at

Dazu passt:

Langenstein

Gasthaus Pree

 Das traditionelle Gasthaus liegt direkt am Donauradweg

mehr dazu
 

St. Georgen an der Gusen

In St. Georgen an der Gusen gibt es viele Möglichkeiten abwechslungsreiche Stunden und Tage zu verbringen. Über 40 Vereine und Organisationen sorgen für zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen. Darüber hinaus besitzt die Gemeinde eine moderne…

mehr dazu
Mauthausen

Gedenkstätte Mauthausen

Die Gedenkstätte vermittelt durch die zahlreichen erhalten gebliebenen Bauten und Anlagen, sowie durch den Steinbruch die grauenvolle Geschichte des Konzentrationslagers Mauthausen.​ Die ständige Ausstellung im ehemaligen Krankenrevier bietet eine…

mehr dazu
Langenstein

Memorial Gusen

 Das Memorial Gusen ist ein Denkmal an das ehemalige Lager Gusen II. Der Schlüssel für die Besichtigung ist beim Gasthaus "Gusnerwirt", Herr Erich Floh erhältlich. Montags finden keine Besichtigungen statt.

mehr dazu