© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Stefan Mayerhofer: Biken im Nationalpark Kalkalpen.
Drei Mountainbiker bei einer Tour durch den Nationalpark Kalkalpen im Herbst.
Oberösterreich

Wanderung am Valerieweg

Ein eindrucksvoller Weg führt vom Attersee durch den Burggraben hinauf zur Almidylle unter dem Schafberg. Der Valerieweg ist gut angelegt, einige Stellen sind mit Seilen gesichert, trotzdem ist bei einigen steilen Abbrüchen Vorsicht geboten.

zu zweit
mit Kind
mit Freunden
allein
Frühling
Sommer
Herbst

von Sabine Neuweg und Alois Peham

Start zu dieser Rundwanderung ist beim Gasthaus Jagerwirt direkt beim Eingang zur Burggrabenklamm. Der Weg zur Eisenaueralm zweigt bei der kleinen Wallfahrtsstätte Maria Klamm ab. Der schmale, 1890 erbaute Valerieweg ist sehr schön angelegt und führt ohne Umschweife in Serpentinen und über Stufen höher. Bald ist man inmitten des eindrucksvollen Burggrabens und blickt hinunter in die tief unten liegende Schlucht. Seilsicherungen geben an mehreren Stellen Halt, auf einem Steg überquert man den Bach und erreicht bald darauf die Magdalenenquelle. Bald kommt man zu einer Abzweigung, hier hält man sich rechts, steigt hinab Richtung Ackergraben und in einer Querung erreicht man unter senkrechten Felsen ein sich mehr und mehr öffnendes Tal. Noch einmal wird der Bach überquert, man steigt höher, kommt zur Unterackeralm und über flacheres Gelände zur Oberackeralm. Über Almwiesen und Wald erreicht man schließlich die weitläufige Eisenaueralm. Auf dem breiten, leicht fallenden Almweg geht es dann der Buchberghütte entgegen. Wanderer und Mountainbiker treffen sich hier unter den imposanten Nordabstürzen des Schafbergs. Für den Rückweg wandert man zunächst ein Stück am Almweg zurück und erreicht nach links über einen kleinen Sattel die teilweise steilen Waldflanken, die hinabführen zur Seeache. Über Serpentinen und Stiegen schlängelt sich der Weg abwärts. Außer der Steilheit gibt es keine besonderen Schwierigkeiten. Bei einer Kreuzung hält man sich rechts und durch flacher werdendes Gelände kommt man ins Tal und wandert entlang der Seeache nach Unterach. Der Weg zurück zum Ausgangspunkt führt von hier entlang der Straße, zweimal hat man die Möglichkeit, dieser auf einem Wanderweg auszuweichen.

Daten und Fakten

Ausgangspunkt:Parkplatz beim Jagerwirt in Burgbachau

Anreise: entlang des Attersees von Seewalchen oder Unterach

Charakteristik: Rundwanderung auf  markierten Steigen, eindrucksvoll ist der Weg durch die Burggrabenschlucht, Trittsicherheit auf einigen Abschnitten notwendig

Zeiten & Höhen:Gehzeit: 4 Stunden, Höhendifferenz: 600 m, Parkplatz Jagerwirt (479 m) – Eisenaueralm (1015 m)

Einkehr:Buchberghütte,  geöffnet von Mai bis Oktober

Karten: Kompass Nr.18, Freytag & Berndt Nr. 282 oder 283

Internet: www.attersee.at 

Buchtipp:Neuweg/Peham: Wandern mit der ganzen Familie. Ausflüge mit Kindern ins Salzkammergut. Ueberreuter Verlag, Wien 2009

Kontakt & Service

Attersee-Attergau
Tourismusverband Attersee-Attergau
Nußdorfer Straße 15
4864 Attersee am Attersee

+43 7666 7719
info@attersee.at
www.attersee-attergau.salzkammergut.at

Dazu passt:

St. Gilgen

Buchberghütte

Herzlich Willkommen auf der Buchberghütte!Wir verwöhnen Sie mit Jausengerichten und hausgemachte Schmankerl. 

mehr dazu
Scharfling am Mondsee

Cafe-Restaurant Scharflingerhof

Familien mit Kindern willkommen, Hunde dürfen mitgebracht werdenFischereilizenz Ausgabestelle 100 Sitzplätze im Restaurant, Terrasse 80 Plätze.Konferenzräume, Nebenzimmer 20/30 PlätzeBar,Reisegesellschaften nach VoranmeldungKleinere…

mehr dazu
Unterach am Attersee

Strandbad Unterach

Im Strandbad in Unterach am Attersee kommen Groß wie Klein voll auf ihre Kosten: Der eigene Kinderbereich mit Wasserrutsche und Kiesbereich lässt das Herz der kleinen Besucher höher schlagen. Für die Größeren gibt es die Möglichkeit diverse…

mehr dazu