© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Stefan Mayerhofer: Biken im Nationalpark Kalkalpen.
Drei Mountainbiker bei einer Tour durch den Nationalpark Kalkalpen im Herbst.
Oberösterreich

Wanderung am Lebensblickweg in Sarleinsbach

Zum Innehalten und Nachdenken über die Werte des Lebens mit all seinen Ausprägungen lädt der Lebensblickeweg mit seinen insgesamt 12 Themenpunkten ein. Unterwegs ist man dabei in der herrlichen Landschaft rund um Sarleinsbach.

zu zweit
mit Kind
mit Freunden
allein
Frühling
Sommer
Herbst

von Sabine Neuweg und Alois Peham

Der Initiator des Weges, Franz Eibl,  konnte bei der Umsetzung dieses Gemeinschaftsprojektes von Pfarre und Tourismusverband große Teile der Bevölkerung miteinbinden. Entstanden ist ein abwechslungsreicher Rundweg, der mit alten Fotos der Sarleinsbacher Bevölkerung den Alltag vergangener Tage zurückbringt. Besinnlich und oft auch vergnüglich ist das Innehalten bei den einzelnen Stationen. Immer wieder wurden auch bei unserer Wanderung Erinnerungen an die eigene Kindheit und Jugend geweckt.

Ausgangspunkt des bestens beschilderten Weges ist der Parkplatz beim Kräuterhof Mandl am Ende des Ortes. Kindheit heißt die erste Station direkt bei der Schule und bald darauf ist man unterwegs in der hügeligen Landschaft zwischen Donautal und Böhmerwald. Ein schöner erster Rastplatz liegt bei der Chagerkapelle mit seiner Heilquelle, eines der zahlreichen Augenbründl des Mühlviertels. Optisch gelungen sind auch die zahlreichen Bänke und Raststationen entlang des Weges. Besonders schön ist der Themenplatz  Meditation mit Blick zum Ameisberg. Beim Sarleinsbachblick schweift das Auge weit über die Mühlviertler Landschaft und bei der Station Genuss laden Tisch und Bänke zu einer Jausenpause förmlich ein. Vorbei an der Chagermühle führt der Weg dann hinauf  zum letzten Aussichtspunkt über Sarleinsbach. “Eine lange Wanderung ohne Einkehr ist wie ein Leben ohne Feste” - dieser Spruch des griechischen Philosophen Demokrit steht auf der letzten Tafel und den haben wir uns zu Herzen genommen im gastfreundlichen Sarleinsbach.

Daten und Fakten

Ausgangspunkt:Parkplatz beim Kräuterhof Mandl

Anreise: auf der B 127 nach Altenfelden, links weg nach Sarleinsbach

Charakteristik: abwechslungsreiche Themenwanderung auf beschilderten Wegen und Nebenstraßen mit einladenden Rastplätzen

Zeiten & Höhen:Gehzeit: 3 Stunden 30 Minuten, Höhendifferenz: 450 m, Sarleinsbach (561m)

Einkehr: Tipp: Erlebnishof Kräuter-Mandl, weitere Gasthäuser in Sarleinsbach

Karten: Kompass Nr. 202

Infos:www.oberoesterreich.at/sarleinsbach, www.erlebnishof.at

Buchtipp:Neuweg/Peham: Wandern in Oberösterreich. OÖN by Trauner Verlag, Linz 2008 ISBN 978-385499-420-6

Kontakt & Service

Ferienregion Böhmerwald
Hauptstraße 2
4160 Aigen-Schlägl

+43 5 7890 100
info@boehmerwald.at
www.boehmerwald.at

Dazu passt:

Sarleinsbach

Erlebnishof Kräutermandl

Schöner Gasthof in ruhiger Lage mit großem Gastgarten und Erlebnisspielplatz, der auch Gruppen und Schulklassen genügend Platz bietet.Bei Familien ist unser Abenteuerspielplatz besonders beliebt, da er direkt an den gelegenen Gastgarten…

mehr dazu
Sarleinsbach

Naturbad Sarleinsbach

ohne Chemie - Naturbad Das Naturbad ist Bestandteil der Freizeitanlage S-Park, der aus Tenniscenter mit 4 Plätzen, Skaterpark, Beachvolleyballplatz und einem zentralen Clubhaus mit Gastrozentrum besteht. Öffnungszeiten des Naturbades: Reguläre…

mehr dazu
Sarleinsbach

Chagerkapelle

 Wanderung zur Chagerkapelle (Gehzeit ca. 10 min)Anton und Cäcilia Meisl, die ehemaligen Besitzer der Fixlmühle, ließen im Jahr 1888 die Chager-Kapelle errichten. Sie wollten damit einen besonderen Platz ehren, der ihnen zu Lebzeiten viel Freude…

mehr dazu
 

Sarleinsbach

Sanft eingebettet in den Hügeln des oberen Mühlviertels finden sie Sarleinsbach, einen Ort zum Erholen, Wohlfühlen und Genießen. Im Granithochland, am Ausläufer des Böhmerwaldes, liegt Sarleinsbach.Der alte Handelsmarkt (urkundlich 1170 erstmals…

mehr dazu