Ein Herr mit Vollbart steht lachend mit einem Fotoapparat auf einer Donaubrücke in Linz – ihm gegenüber steht eine blonde Dame. Im Hintergrund ist die Donau mit Schiffen, die Donaulände sowie das Linzer Schloss zu sehen.
Oberösterreich

In Gmunden ein Liebstattherz verschenken

Oft führen Verliebte den amourösen Schwur auf den Lippen, dem oder der Liebsten sein Herz zu schenken.

Barrierefrei
mit Hund
zu zweit
mit Kind

Am vierten Fastensonntag wird diese Ansage im Salzkammergut, vor allem in Gmunden am Traunsee, sehr ernst genommen. Wenn auch die verschenkten Herzen „nur“ aus Lebkuchen sind. Weil sich die Menschen an diesem Sonntag „die Liebe abstatten“ hat sich im Volksmund der Name „Liebstattsonntag“ eingebürgert. Ein echtes Liebstattherz ist mit einem Sinnspruch für den Beschenkten verziert. Der Ursprung dieses Brauches liegt fast 400 Jahre zurück. Die Gmundner Corpus Christi Bruderschaft begann ab 1641 damit, an besagtem Sonntag die Armen zu beschenken. Weshalb der Liebstattsonntag bis heute mit einem festlichen Gottesdienst und einem trachtigen Festumzug begangen wird. Danach werden am Rathausplatz die Herzen verschenkt.

Dazu passt:

Gmunden am Traunsee

Keramik u. Einkaufsstadt Gmunden, hier finden sie DETAILINFORAMTIONEN über UNTERKÜNFTE, GASTRONOMIE, ...

mehr dazu
Bad Goisern am Hallstättersee

Liebstattsonntag - "Ein herzliches Frühlingsfest"

Der Liebstattsonntag ist eine wunderbare Gelegenheit, für all die empfangenen Liebesdienste einmal Danke zu sagen . Das ...
Zeitraum: bis 11.03.2018
Festsaal Bad Goisern
mehr dazu