© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Robert Maybach: Spaziergang an der Uferpromenade in Mondsee im Salzkammergut.
Ein Paar beim Spaziergang an der Uferpromenade in Mondsee im Salzkammergut.
Oberösterreich

Märchenpilgern in der Region Traunsee-Almtal-Salzkammergut

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4654 Bad Wimsbach-Neydharting
Zielort: 4654 Bad Wimsbach-Neydharting

Dauer: 62h 23m
Länge: 194,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 7.071m
Höhenmeter (abwärts): 7.071m

niedrigster Punkt: 341m
höchster Punkt: 1.332m

powered by TOURDATA

Sabina Haslinger beschreibt hier eine 15 Tage-Pilgerroute durch die Region Traunsee-Almtal vom Flachland ins Gebirge und wieder zurück zum Ausgangspunkt mit 17 Teilabschnitten und Extra-Wanderungen.

Warum 15 Tage und 17 Teilabschnitte? Vom Almtal, mit dem malerisch gelegenen Almsee, gibt es 2 markierte Wanderwege hinüber in die Nachbargemeinde Ebensee am Traunsee. Hier kann aus einer der beiden vorgestellten Routen ausgewählt werden und durch die zusätzlich beschriebene Route über den Laudachsee vom Traunsee ins Almtal zurück ist es möglich die gesamte Strecke zu teilen.

Der Pilgerweg ist nicht durchgängig als Märchenpilgerweg gekennzeichnet, verläuft aber großteils entlang bekannter kürzerer Routen. Die Weglänge der jeweiligen Tagesetappen variiert zwischen 13 und 25 km. Auch die Wegbeschaffenheit ist unterschiedlich: Von Asphalt, über geschotterte Forst- & Wanderwege und über Wandersteige in mittelschwierigem Bergwander-Gelände ist alles in dieser 14tägigen Rundtour enthalten.

Für jeden Abschnitt hat Sabina Haslinger ein Märchen, eine Überlieferung oder eine Sage ausgewählt und einen Impuls sowie eine Anleitung zu einer Übung zur Verfügung gestellt.

Dieses Weg ist sowohl für  erwachsene “AlleingängerInnen” als auch für Pilger und Wanderer in Gruppen gedacht.

Einzelne Abschnitte des gesamten Weges können auch im Familienverband mit Kindern mit Hilfe der Märchen und Anleitungen bei Tageswanderungen wunderbar erlebt werden. Dafür empfiehlt  sich aber eine sorgfältige Auswahl der Strecken und Märchen, da nicht alle auf Grund der Länge, des Inhalts und der Schwierigkeit für Kinder geeignet sind.

Bei den Etappen wurde Wert auf die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln, bzw. die Anbindung an Bus, Bahn oder regionaler Verkehrs-Lösung gelegt. So findet sich bei jeder Tour auch die Information über die jeweilige Alternative zum Individual-Verkehr. Außerdem bietet Wandertaxi, Bus oder Bahn die Möglichkeit Nächtigungs-Quartiere auch für 2 Tage zu nutzen, um nicht täglich beim Pilgern alles am Rücken mittragen zu müssen.

Die Anbindung an diese öffentlichen Verkehrsmittel lässt auch zu, eine Strecken-Wanderung von A nach B als Tages-Wanderausflug mit Familie oder Freunden zu unternehmen. So sind die Touren jeweils mit Beginn und Ende an Bus- oder Bahnhaltestellen beschrieben.

Nächtigungen und Unterkünfte können über den Tourismusverband Traunsee-Almtal-Salzkammergut gesucht und gebucht werden.

Für jeden Wanderabschnitt wurde ein stimmigesMärchen, eine Überlieferung oder eine Sage ausgewählt und der Tourenbeschreibung beigestellt.

Sabina empfiehlt, diese Geschichte gemütlich beim Frühstück oder zu Beginn der Wanderung zu lesen. Ein Teil der Geschichte, ein Bild, wird sicherlich in Erinnerung bleiben. Vielleicht war dieser besonders unverständlich, vielleicht besonders naheliegend. Vielleicht erinnert eine Stelle an das eigene Leben, vielleicht an das Leben des Nachbarn, vielleicht an die eigene Kindheit, oder vielleicht…

Trage diesen Teil der Geschichte mit hinein in Deinen Wandertag und erlaube Dir darüber nachzusinnen… Wenn Du möchtest, nutze eine längere Pause am Weg um nochmals die Geschichte zu lesen. Manchmal verändert sich der Blick und neue Szenen, neue Bilder wollen im Märchen aber auch in dir selbst betrachtet werden. Sollte dir beim Lesen des Märchens keine besondere Stelle in Erinnerung bleiben, so macht das auch nichts. Vielleicht möchtest Du den Impuls-Vorschlag aufgreifen.

Um auch die Wahrnehmung und die Achtsamkeit für die uns umgebende, wunderbare Natur zu schärfen stelle ich eine Übung zum Tag zur Verfügung. Hier wird empfohlen, sich für eine solche Übung immer wieder einmal etwas Zeit zu gönnen.

Die Übungen und Anleitungen scheinen banal und einfach zu sein, bewirken aber bei mir immer wieder, dass man voll Glück und Dankbarkeit von einer Wanderung zurück kommen und hofft, dass sich dies auch bei Dir/Euch so einstellt!

Tipp: Lege Dein Handy für den Notfall in den Rucksack – für die Erinnerung nutze Deine Augen, Ohren,… oder ein Fotoapparat – so ist die Verlockung geringer unterwegs “schnell mal” die Mails, die Kurznachrichten, Facebook und Co zu checken… und Du kannst den Tag “nur mit Dir allein” vollkommen genießen!

Hier geht’s zu den einzelnen Etappen

Du findest dort die Wegbeschreibung, die Märchentexte sowie ein Audio, wenn Du Dir das Märchen lieber erzählen lassen möchtest. Impuse und Übungen warten auf Dich. Bei jeder Etappe ist auch ein Link zur Route auf Alpenvereinaktiv.com hinterlegt.

Viel Freude wünsche ich Dir auf deinem Märchenpilgerweg!
Deine Sabina Haslinger!

Ausgangspunkt: Bahnhof Bad Wimsbach-Neydharting
Zielpunkt: Bahnhof Bad Wimsbach-Neydharting

Erreichbarkeit / Anreise

So gelangen Sie ins Almtal (nach Bad Wimsbach-Neydharting):

Wir empfehlen Ihnen die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln!

per Bahn: bis zum Bahnhof Wels mit IC Zügen auf der Westbahnstrecke (ÖBB und Westbahn) (Linie 101), dann umsteigen in die Regionalzüge in Richtung Attnang-Puchheim bis zum Bahnhof Lambach. Umsteigen auf die "Vorchdorfer Bahn" von Stern & Hafferl (Linie 160) bis zum Bahnhof Bad Wimsbach-Neydharting.
Die Bahn fährt auch weiter mehr oder weniger paralell zum Almuferweg bis zum Bahnhof Vorchdorf und kann als Unterstützung dazwischen genutzt werden.

per Bus:
OÖVV Buslinie 504 Wels - Lambach - Bad Wimsbach - Roitham

Bike & Hike, Anreise mit dem Fahrrad:
Von Wels bzw. Linz kommend auf demR 4 Traunradweg bzw.R6 Römerradweg, bzw. von GmundenR 4 Traunradweg bzw von Passau über Vöcklabruck und Schwanenstadt auf dem R 6 Römerradweg nach Lambach, über das Traunkraftwerk Lambach und dann nach Bad Wimsbach-Neydharting. Ebenso über die Radverbindung vom R 11 Almtalradweg vom Almsee über Pettenbach, kurz auf den R 13 Traunviertlerradweg bis Einsiedlung und dann über Vorchdorf nach Bad Wimsbach-Neydharting.

per Auto:
Autobahn A1 Westautobahn Exit 207 Ausfahrt Vorchdorf beim Kreisverkehr - Richtung Lambach bis Bad Wimsbach-Neydharting, ca. 7 Km
Bundesstraße B1 bis Lambach - nach Stadl Paura, dort Richtung Vorchdorf bis Bad Wimsbach-Neydharting

Parkmöglichkeiten: Beim Bahnhof Bad Wimsbach-Neydharting
Nutzen Sie bitte nur die dafür vorgesehenen Parkplätze bei den Einstiegsstellen und nehmen Sie Rücksicht auf privates Eigentum! Vielen Dank für Ihre Fairness!

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Märchenpilgern in der Region Traunsee-Almtal-Salzkammergut
TVB Traunsee-Almtal
4654 Bad Wimsbach-Neydharting

Telefon +43 7616 8268
E-Mailalmtal@traunsee-almtal.at
Webtraunsee-almtal.salzkammergut.at/ak…
Websabinahaslinger.eu/maerchenpilgerwe…
https://traunsee-almtal.salzkammergut.at/aktiv/sommerurlaub/pilgern.html
https://sabinahaslinger.eu/maerchenpilgerweg/

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

Gegenüber Usern

1.    Die vorgestellten Touren zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sind als unentgeltliche Tourenvorschläge zu sehen und dienen ausschließlich der unverbindlichen Information. Wir haben keine Absicht, mit Usern dieser Website einen Vertrag abzuschließen. Durch die Nutzung der Daten kommt kein Vertrag mit uns zustande.


Die Daten dürfen lediglich zum privaten Gebrauch verwendet werden; jede kommerzielle Nutzung ist unzulässig. Insbesondere ist es nicht gestattet, die Daten auf kommerziell betriebenen Webseiten, Tauschplattformen, etc. anzubieten oder daraus kommerzielle Produkte zu entwickeln. Durch den Download erhält kein User Rechte an den betreffenden Daten.


Die eingestellten Tourenvorschläge wurden mit größter Sorgfalt erhoben; trotzdem übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Wir weisen darauf hin, dass sämtliche auf dieser Website enthaltenen Tourenvorschläge bzw. die damit in Zusammenhang stehenden Daten und Informationen nicht von uns eingestellt wurden, sondern von dritten Personen (§ 16 ECG). Wir haben keinen Einfluss darauf, ob die darin gemachten Angaben (wie Distanz, Schwierigkeitsgrad, Höhenmeter, Beschreibung, etc.) authentisch, richtig und vollständig sind. Eine Prüfung dieser fremden Inhalte durch uns erfolgt nicht. Aus diesem Grund übernehmen wir keine Haftung für die Authentizität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen.


Bauliche Maßnahmen oder sonstige Einflüsse (z.B. Vermurung, o.ä.) können zu zeitweiligen oder dauerhaften Änderungen der Strecke führen (z.B. Wegreißen einer Brücke, o.ä.). Möglicherweise ist die Strecke solcher Art ganz oder teilweise nicht mehr befahrbar.


Die Verwendung der Daten sowie das Benutzen (Befahren, Begehen, Bereiten etc.) der vorgeschlagenen Touren bzw. des Wegenetzes erfolgt daher auf eigene Gefahr in eigener Verantwortung. Der Nutzer ist insbesondere für die Routenauswahl, die Orientierung im Gelände, die Einhaltung der Verkehrsvorschriften, die Ausstattung und Ausrüstung für in Punkt 1. angeführte Touren (z.B. seines Fahrrades, etc.), das Tragen eines Helms, die Einschätzung der persönlichen Leistungsfähigkeit, die Einschätzung von Gefahren und die Einhaltung einer angemessenen Geschwindigkeit selbst verantwortlich. Wir schließen jede wie immer geartete Haftung für die durch die Verwendung der vorgeschlagenen Touren entstandenen Schäden, insbesondere für Unfälle, aus.


2.    Manche Touren führen über Straßen, auf denen üblicher Verkehr herrscht. Bitte beachten Sie, dass dadurch ein erhöhtes Gefahrenpotential besteht, das durch entsprechende Vorsicht und richtiges Einschätzen und Umsetzen der eigenen Fähigkeiten vermieden werden kann. Benutzen Sie deshalb eine Ihnen unbekannte Tour langsam und mit besonderer Vorsicht. Achten Sie ständig auf mögliche Gefahrenquellen und beobachten Sie durchgängig den Verkehr. Verlassen sie die beschriebenen Routen nicht.


Die allfällige Nutzung von Privatstraßen, insbesondere Forststraßen und landwirtschaftlichen Güterwegen, kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen, die zu beachten und einzuhalten sind.


Es gelten die Regeln der Straßenverkehrsordnung. Jeder Nutzer (z.B. Radfahrer, Motorradfahrer) ist in eigener Verantwortung für die Einhaltung dieser Regeln, für den ordnungsgemäßen Zustand seines Fahrrades / Fahrzeuges und dessen ausreichender Ausstattung (Licht, Bremsen, etc.) zuständig. Jeder Nutzer hat zudem in eigener Verantwortung für die Einhaltung einer den Umständen und dem eigenen Können angemessenen Geschwindigkeit und eines ausreichenden Abstandes zum Vordermann zu sorgen. Wir raten ausdrücklich dazu, stets auf Sicht zu fahren, einen Helm und reflektierende Kleidung (o.ä.) zu tragen sowie eine zulässige Fahrradbeleuchtung zu verwenden.


3.    Sämtliche Touren erfordern eine sehr gute körperliche Konstitution und Kondition sowie eine ausführliche Vorbereitung. Wir empfehlen ausdrücklich, die Touren nur bei optimaler Gesundheit zu fahren.


Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Unfall- und Haftpflichtversicherung. Verwenden Sie einen Fahrrad-Computer, der die Tageskilometer anzeigt und auf das jeweilige Vorderrad geeicht ist.


4.    Speziell für Mountainbiker - Fair Play Regeln:


Mountainbiken gehört zu den schönsten Freizeitsportarten in freier Natur. Beim Biken und auf Mountainbiketouren lassen sich Berge und Seen, Almen und Hütten ganz neu erfahren. Einige Regeln für das Fair Play im Wald helfen, beim Mountainbiken konfliktfrei unterwegs zu sein.


a.    Fußgänger haben Vorrang: Wir nehmen Rücksicht und sind freundlich zu Fußgängern und Wanderern. Bei Begegnungen benützen wir die Fahrradklingel und fahren langsam vorbei. Ohnehin meiden wir stark begangene Wege. Rücksicht auf die Natur: Wir hinterlassen keine Abfälle.

b.    Auf halbe Sicht fahren: Wir fahren mit kontrollierter Geschwindigkeit, bremsbereit und auf halbe Sicht, besonders bei Kurven, weil jederzeit mit Hindernissen zu rechnen ist. Fahrbahnschäden, Steine, Äste, zwischengelagertes Holz, Weidevieh, Weideroste, Schranken, Traktor-Forstmaschinen, Fahrzeuge von Berechtigten sind Gefahren auf die wir gefasst sein müssen.

c.    ‚Don´t drink and drive!’ Kein Alkohol auch beim Mountainbiken. Rücksicht an der Raststation (Umgang mit Radständer, verschmutzten Schuhen oder Kleidung).

Erste Hilfe leisten ist Pflicht!

d.    Markierte Strecken, Fahrverbote und Sperren: Halte dich an markierte Strecken und Absperrungen und akzeptiere, dass diese Wege primär der land- und fortwirtschaftlichen Nutzung dienen!

Sperren sind oft unvermeidbar und in deinem eigenen Interesse. Rad fahren abseits der Route und außerhalb der freigegebenen Zeiten ist strafbar und macht uns zu illegalen Bikern.

e.    Wir sind Gäste im Wald und benehmen uns wie Gäste, auch gegenüber dem Forst- und Jagdpersonal. Beim Mountainbiken sind Handy und Musik-Player tabu! Volle Aufmerksamkeit ist gefragt.

f.    Vermeiden wir unnötigen Lärm. Aus Rücksicht auf die frei lebenden Tiere fahren wir nur bei vollem Tageslicht. Wir fahren prinzipiell immer (auch bergauf) mit Helm! Notfallpaket mitnehmen: Wir führen immer ein Reparaturset und Verbandszeug mit.

g.    Richtige Selbsteinschätzung: Wir überfordern uns selbst weder in fahrtechnischer noch in konditioneller Hinsicht. Nimm Rücksicht auf den Schwierigkeitsgrad der Stecke und schätz deine Erfahrungen und dein Können als Biker genau ein (Bremsen, Klingel, Licht)!

h.    Weidegatter schließen: Wir nähern uns dem Weidevieh im Schritttempo und schließen nach der Durchfahrt sämtliche Weidegatter. Vermeiden wir Flucht- und Panikreaktionen der Tiere. Dem Vergnügen und der sportlichen Herausforderung auf dem Berg und im Wald steht damit nichts mehr im Wege!

i.    Straßenverkehrsordnung: Auf allen Mountainbikestrecken gilt die Straßenverkehrsordnung (StVO), die wir einhalten. Unser Rad muss deshalb technisch einwandfrei und der Straßenverkehrsordnung entsprechend ausgestattet sein, also mit Bremsen, Klingel, Licht. Wir kontrollieren und warten unsere Mountainbikes ohnehin regelmäßig.


5.    Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.ausflugstipps.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.ausflugstipps.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.ausflugstipps.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.ausflugstipps.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.ausflugstipps.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.ausflugstipps.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen. 

 

Gegenüber Bloggern

BITTE BEACHTEN SIE:

1. Jede Ihrer Empfehlungen eines Tourenvorschlages zum Wandern, Walken, Rad- bzw. Rennradfahren, Mountainbiken, Motorradfahren, Reiten, Klettern, Langlaufen, Gehen von Ski- oder Schneeschuhtouren etc. sowie sonstigen Angaben und Informationen erfolgen unentgeltlich. Wir übernehmen dafür, insbesondere für die Richtigkeit der Informationen, ebenso wenig eine Haftung wie für jegliche aus der Verwendung Ihres Tourenvorschlages durch einen Dritten (insbesondere durch Nutzer dieser Website) wie immer geartete Folgen. Die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen werden von uns zu keinem Zeitpunkt überprüft.

Wir haben keine Absicht, mit Personen, die Tourenvorschläge sowie sonstigen Angaben und Informationen auf dieser Website einstellen, einen Vertrag abzuschließen. Durch das Einstellen von Daten (Informationen) kommt kein Vertrag mit uns zustande.

Mit der Empfehlung eines Tourenvorschlages übernehmen Sie eine besondere Verantwortung gegenüber anderen Sportlern. Bitte nehmen Sie diese Verantwortung ernst und beschreiben Sie Ihren Tourenvorschlag mit größtmöglicher Sorgfalt nach bestem Wissen und Gewissen. 

 

2. Ihre Tourenvorschläge haben daher in klarer und unmissverständlicher Art und Weise zumindest folgende Kriterien zu beinhalten und ausreichend zu beschreiben:

• Startpunkt

• Detaillierte Streckenbeschreibung

• Distanz/Gesamtlänge 

• Schwierigkeitsgrad

• Gefährliche Stellen

• Durchschnittliche Fahrdauer

• Höhenmeter

• Endpunkt.

Wenn möglich, geben Sie zudem ein Höhenprofil an.

 

3.Mit dem Einstellen der Empfehlung eines Tourenvorschlages durch Sie erteilen Sie uns den Auftrag, Ihren Tourenvorschlag bzw. die von Ihnen gemachten Angaben auf unserer Website zu speichern und Dritten, insbesondere Usern dieser Website, dauerhaft zugänglich zu machen. Wir behalten uns vor, die von Ihnen eingestellten Tourenvorschläge und sonstigen Angaben bzw. Informationen jederzeit ohne Angabe von Gründen ganz oder teilweise zu sperren oder zu löschen. Hieraus erwachsen Ihnen keine wie immer gearteten Ansprüche.

Vielen Dank für Ihr Bemühen !

 

4. Für Inhalte externer Internetseiten übernehmen wir keine Verantwortung; insbesondere übernehmen wir keine Haftung für deren Aussagen und Inhalte. Zudem nehmen wir keinen Einfluss auf Gestaltung und Inhalte der Seiten, zu denen man von www.ausflugstipps.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.ausflugstipps.at verwiesen wird. Eine laufende Kontrolle von Seiten, zu denen man von www.ausflugstipps.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.ausflugstipps.at verwiesen wird, erfolgt nicht. Wir machen uns den Inhalt von Seiten, zu denen man von www.ausflugstipps.at durch Hyperlinks gelangen kann oder von denen durch Hyperlinks auf www.ausflugstipps.at verwiesen wird, auch nicht zu eigen.

GPS Daten downloaden
PDF erstellen

Tour-Details

Startort: 4654 Bad Wimsbach-Neydharting
Zielort: 4654 Bad Wimsbach-Neydharting

Dauer: 62h 23m
Länge: 194,0 Kilometer
Höhenmeter (aufwärts): 7.071m
Höhenmeter (abwärts): 7.071m

niedrigster Punkt: 341m
höchster Punkt: 1.332m

powered by TOURDATA