Familienausflug im Sommer auf die Schaunburg, Donauregion. Mama und Papa schlendern gemütlich durch das Burgtor während die beiden Söhne vor ihnen um die Wette laufen.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Bergwanderung zur Geiswand über Traunkirchen

Einsam ist die Wanderung hinauf zur Geiswand, noch einsamer der Weg über den ausgeprägten Ostrücken auf den Fahrnaugupf. Lohnenswerte, wenig bekannte Gipfel. Sie liegen hoch über Traunkirchen und entsprechend eindrucksvoll sind auch die Ausblicke.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
zu zweit
allein

von Sabine Neuweg und Alois Peham

Der Weg beginnt neben dem Hotel Post direkt im Ort. Der Anstieg durch alte Baumalleen hinauf auf den Kalvarienberg ist allein schon einen Ausflug wert. Ab der Kalvarienbergkapelle folgt man dem Zellerlweg. Bald weist ein Wegweiser nach Süden, hinauf in die steilen Waldhänge unter der Geiswand. In Serpentinen steigt man höher, bis eine Tafel den Abstecher zum Aussichtspunkt Baalstein anzeigt. Ein schöner Platz für einen ersten Tiefblick. Über den Baalstein kommt man dann nach einem kurzen seilgesicherten Abstieg zurück zum Weg, der unter die Felstürme der Geiswand führt. Auf Trittklammern überwindet man einen Felsdurchschlupf und bald steht man am Gipfel mit dem Tiefblick nach Traunkirchen. Zurück am Weg erreicht man bald eine Forststraße mit einem Hinweisschild zur Hochsteinalm. Wir überqueren die Straße und folgen dem langen Kammverlauf zum Fahrnaugupf. Der Weg ist gut erkennbar und mit Stoamandl gekennzeichnet. Im letzten Teil des Anstiegs wird es flacher. Nur mehr einzelne Bäume stehen hier und die Ausblicke sind in alle Richtungen frei. Hier gibt es schöne Plätze für eine ausgiebige Rast. Entlang eines Zaunes erreicht man dann den im Wald liegenden Gipfel. Von hier führt der Weg abwärts, bis die Forststraße wieder erreicht ist. Etwa einen Kilometer folgt man dieser nach rechts und schwenkt dann in einen Steig ein, der uns nach Weißenbichl bringt. Achtung: die Abzweigung findet man zwischen zwei großen Kahlschlägen bei einem mit einem roten Pfeil markierten Baum. Der Weg geht in eine Forststraße über und bei den ersten Häusern folgt man den Wegweisern Richtung Traunkirchen, am besten über den schön angelegten Zellerlweg.

Daten und Fakten

 

Ausgangspunkt:Traunkirchen Hotel Post

 

Anreise: auf der Salzkammergutbundesstraße von Gmunden oder mit dem Zug

 

Charakteristik: einsame Bergwanderung auf nur teilweise markierten Wegen, kurze leichte Kletterei beim letzten Anstieg zum Gipfel der Geiswand, Weg über den Fahrnaugupf und hinab nach Weißenbichl nicht markiert aber gut zu finden

 

Zeiten & Höhen:Gehzeit: 5 Stunden,  Distanz: 12 km, Höhendifferenz: 900 m, Traunkirchen (440 m) – Geiswand (872 m) – Fahrnaugupf (1239 m)

 

Einkehr:Gasthäuser in Traunkirchen

 

Karten: Freytag & Berndt Nr. 5503, Kompass Nr. 18, ÖK-BEV Nr. 3206

 

Internet:unsere Touren auch unter: www.ausflugstipps.at/profil/Neuweg/Peham

Buchtipp:Neuweg/Peham: Wandern mit der ganzen Familie. Ausflüge mit Kindern ins Salzkammergut. Ueberreuter Verlag, Wien 2009

Dazu passt:

Symposion Hotel Post

Herzlich Wilkommen im Symposionhotel Post**** in Traunkirchen! Besuchen Sie uns auf unserer neuen HOMEPAGE: ...

mehr dazu

Kalvarienberg und Kalvarienbergkirche

1848 unter P. Placidus Hall, Pfarrer von Pfarrkirchen, erbaut. Abt von Kremsmünster war damals Thomas ...

mehr dazu

Almgasthof Hochsteinalm

Ausflugsgasthaus mit Streichelzoo. In den Ferien täglich geöffnet. Feiertag geöffnet Der Berggasthof ...

mehr dazu

Traunkirchen am Traunsee

Hier finden sie INFORMATIONEN über UNTERKÜNFTE, GASTRONOMIE, SEHENSWÜRDIGKEITEN, VERANSTALTUNGEN, u.v.m. Liebe ...

mehr dazu