Eine dreiköpfige Familie beim Wandern zum Brunnsteiner See in der Ferienregion Pyhrn-Priel.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Tosende Wasser in der Schlucht aus Granit

Klammen und Schluchten sind im Sommer willkommene Wanderziele. Rauschendes Wasser und schattenspendende Bäume bringen eine angenehme Kühle mit sich.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Schulen
Gruppen
zu zweit
mit Kind
allein

Die Stillensteinklamm nahe Grein ist eine spektakuläre Granitschlucht, deren Wasser tosend der Donau entgegen stürzt. Der Einstieg zur Klammschlucht liegt direkt bei der Gießenbachmühle. Die dortige Jausenstation ist, entweder vor oder nach der Wanderung, eine beliebte Labe. Von dort aus geht es Schritt für Schritt und Meter um Meter die Klamm hinauf. Zuerst noch auf klassischen Wanderwegen. Später sind es künstlich angelegte Steige, die den Pfad zwischen Granitfelsen bilden. Doch seien wir ehrlich: Steige, Treppen und Geländer über donnerndem Wasser - das ist es doch, was das "Klamm-Gefühl" wirklich ausmacht. Hungrige Wandergesellen können übrigens noch einen Abstecher zur Einkehr nach Grein machen. Vielleicht in die Bürgerstuben im Hotel Goldenes Kreuz.

Dazu passt:

Foto: Tourismusverband Bad Kreuzen: Familie mit Hund legt eine Pause beim Wandern  in der Wolfsschlucht bei Bad Kreuzen ein

In der Wolfsschlucht tosen die Wasser

Das Mühlviertel kennt viele romantische Schluchten, in denen tosendes Wasser auf den hinhaltenden Widerstand großer...

mehr dazu