Familienausflug im Sommer auf die Schaunburg, Donauregion. Mama und Papa schlendern gemütlich durch das Burgtor während die beiden Söhne vor ihnen um die Wette laufen.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Wanderung zum Jainzen in Bad Ischl

Bad Ischl am Dachstein – ist auf manchen Ansichtskarten zu lesen. Vom Aussichtsplatz am Jainzen wird das fast zur Realität. Während durch den Jainzentunnel die Autos brausen, genießt man hoch oben über dem Kaiserpark Bergeinsamkeit pur.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
mit Hund
zu zweit
mit Kind
allein

von Sabine Neuweg und Alois Peham

Für die sportbegeisterte Kaiserin Elisabeth war der Jainzen hinter der Kaiservilla einst das ideale Gelände um ihre schnellen Wanderrunden drehen zu können. Gerne hielt sie sich in der heute nicht mehr existierenden hölzernen Gipfelhütte auf ihrem Zauberberg auf,  wo sie malte, las und Gedichte schrieb. Für viele Bad Ischler ist der Jainzen auch heute noch ein idealer Trainings- und schnell erreichbarer Wanderberg zur Erhaltung der Kondition. Auf jeden Fall aber ist diese kurze lohnende Bergtour gut mit einem Besuch in der Kaiserstadt zu verbinden. Für viele, die zum ersten Mal hinaufsteigen, ist der Jainzen eine Überraschung. Denn obwohl der bewaldete, isoliert stehende Bergkegel gerade einmal 835 m hoch ist, bietet er dennoch grandiose Blicke zum Dachstein, Richtung Wolfgangsee und über die Stadt. Und bei dieser Wanderung bleibt auch noch genug Zeit, um im Winter Weihnachtsmärkte und im Sommer Badefreuden an einem der Salzkammergutseen genießen zu können.

Praktischerweise gibt es zwei Wege. Schweißtreibende Serpentinen auf der Westseite und einen gemütlicheren Weg auf der Ostseite. Beide miteinander verbunden ergeben eine lohnende Rundwanderung. Start ist beim Parkplatz am Ende der Ortschaft Jainzen. Man folgt dem markierten und bestens beschilderten Weg zum Gipfel. Oder, und das ist vor allem im Winter eine gute Alternative, man startet beim Parkplatz am Beginn des Kaiserparks. Der Eintritt ist in den Wintermonaten frei und so wandert man durch die herrliche Parklandschaft vorbei an der Kaiservilla hinauf zum Marmorschlössl und weiter zu einem Pavillon. Nicht weit dahinter durch einen Durchschlupf im Zaun führt ein Weg hinauf zum bereits beschriebenen markierten Steig auf den Jainzen. Auch im Winter wird der Jainzengipfel gerne erstiegen und auch bei Schnee ist fast immer ein Weg hinauf gespurt.

Daten und Fakten

Ausgangspunkt:Parkplatz Kaiservilla oder in der Ortschaft Jainzen

Anreise: auf der B 145 oder von Mondsee bis Bad Ischl

Charakteristik: schöne Rundwanderung, die fast das ganze Jahr über gemacht werden kann, steiler aber gut angelegter Weg beim Anstieg vom Westen, herrlicher Aussichtsberg, www.badischl.com

Zeiten & Höhen: Gehzeit: 2 Stunden,  Höhenmeter: 300 m,  vom Kaiserpark 400 m, Parkplatz Jainzen (549 m) – Jainzenberg (835 m)

Einkehr:Gasthäuser in Bad Ischl

Karten: Kompass Nr. 20, Freytag & Berndt Nr. 282

Dazu passt:

Kaiservilla

Über viele Jahrzehnte bis ins 20. Jahrhundert wurde in der Kaiservilla europäische Geschichte geschrieben und ...

mehr dazu

Restaurant Goldenes Schiff

Das Restaurant liegt direkt neben der Traun. Im Restaurant gibt es 40 Sitzplätze und im Sommer zusätzliche 40 ...

mehr dazu

Das Hubertus - das Wirtshaus mit ischler Tradition im Hubertushof

„Das Hubertus“ - direkt am Eingang zur Kaiservilla - ist ein typisches Ischler Wirtshaus mit 80 Sitzplätzen in ...

mehr dazu

Bad Ischl

Bad Ischl - eine charmante Kleinstadt und das kulturelle Zentrum des Salzkammergutes. Ein Kurort mit Tradition ...

mehr dazu