Eine dreiköpfige Familie beim Wandern zum Brunnsteiner See in der Ferienregion Pyhrn-Priel.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Wanderung von Ottensheim auf den Donaublick

Diese Wanderung führt aus dem Donautal hinauf zum grandiosen Ausblick vom Koglerauer Spitz. Die Einkehr beim Koeglerhof und der Weg zurück durchs Bleicherbachtal lassen keine Wünsche offen.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
mit Hund
Schulen
zu zweit
mit Kind
allein

von Sabine Neuweg und Alois Peham

Vom Bahnhof Ottensheim folgt man zunächst dem Weg entlang der Straße zurück bis zur Haltestelle Dürnberg. Schon bald trifft man auf den Donausteig, der aus dem Zentrum von Ottensheim kommt. Diesem folgend unterquert man die Straße vor dem Tunnel und schon ist man unterwegs durch die bäuerliche Landschaft. Der erste Teil des Weges ist identisch mit dem ebenfalls beschilderten Stamperlweg. Vom Rastplatz Dürnberg gibt es schöne Blicke zur Donau und zum Stift Wilhering. Vorbei an einer Kapelle geht es hinauf in die Wälder um den Dürnberg, die man beim Bauernhof Kottner hinter sich lässt. Kurz folgt man einer Straße, biegt bald wieder ab und erreicht nach einem weiteren Anstieg den Koeglerhof. Von der Terrasse und auch vom Gastraum mit den großen Fenstern sind die Ausblicke fast grenzenlos. Bestens gestärkt geht es von hier noch die letzten 100 Höhenmeter hinauf zum Koglerauer Spitz. Der Abstieg führt zunächst nach Norden hinab zu einem Traktorweg, auf diesem nach links und vorbei an einigen Häusern kommt man zur Schlagbergstraße. „Ottensheim 5,7 Kilometer“ steht auf einer Wandertafel. Vorbei an einem schön renovierten Bauernhof geht es die Straße abwärts. Man folgt der Beschilderung zum Schlagberger und in einem Rechtsbogen hinab erreicht man die Waldhänge des Bleicherbachtals. Bei der ersten Abzweigung des Forstweges im Wald biegt man nach links ab und unter dem Berglerkopf , einer markanten Felsnadel,  geht es hinab ins Bleicherbachtal. Hier folgt man links, vorbei an einem Wildgehege, kurz der Straße, biegt ein in einen Karrenweg und erreicht den Bach, den man auf einer Holzbrücke überquert. Überaus idyllisch schlängelt sich der Steig, der hier als Erlebnisweg beschildert ist, durch das Tal. Vorbei am Amboss beim Schmied in der Leit´n erreicht man bald die Straße und damit den Ausgangspunkt in Ottensheim.

Daten und Fakten

Ausgangspunkt: Die Tour beginnt am Bahnhof in Ottensheim. Anreise am besten mit der Mühlkreisbahn von Linz oder aus dem Mühlviertel. Ideal besonders für Wanderer, die dem Donausteig bis Linz folgen wollen. Parkplätze vorhanden.  

Charakteristik: Abwechslungsreiche Wanderung, bei der auch einige Höhenmeter zu absolvieren sind. Immer wieder herrliche Ausblicke über das Donautal. Beste Beschilderung am Donausteig. Auch der Abstieg durch das wildromantische Bleicherbachtal ist beschildert.

Varianten: Vom Koglerauer Spitz kann man auch weiter den Wegweisern des Donausteigs nach Linz folgen. Über 8 Kilometer führt dieser hinab zum Gasthaus Freiseder und über den Pöstlingberg erreicht man Urfahr und das Zentrum von Linz.

Einkehr: Für die Einkehr bietet sich der herrlich gelegene Mostheurige Koeglerhof an. Der Slow Food-Betrieb setzt auf hohe Qualität und verwöhnt die Gäste mit Jausen und auch warmen Speisen vom eigenen Biobauernhof. Sortenreine Moste, Mühlviertler Biere und Säfte aus eigener Produktion lassen keine Kehle trocken. Tipp: Schafkäse mit Mühlviertler Bündnerfleisch. Geöffnet: Donnerstag bis Samstag von 14 bis 22 Uhr. www.koeglerhof.at

Zeiten & Höhen: Gehzeiten: 3 Stunden 30 Minuten, Länge 14 km, Höhenmeter 470, Ottensheim (270 m) – Koglerauer Spitz (685 m)

685 m: Der Koglerauer Spitz ist der höchste Punkt dieser Wanderung. Herrlich ist der Blick vom Rastplatz Donaublick hinab zur Donau und weit hinaus ins Eferdinger Becken. Seit 2011 steht auch ein Gipfelkreuz auf diesem Felsgipfel.

Internet: www.donausteig.com

GPS: Garmin-GPS-Datei finden Sie auf www.nachrichten.at/freizeit-tipps/tourentipps

Karten: Kompass Nr. 202   

Buchtipp: Hikeline Donausteig – Wanderführer und Karte. Detaillierte Beschreibung und exakte Wanderkartenausschnitte der 23 Etappen des 450 Kilometer langen Fernwanderweges von Passau bis Grein auf beiden Seiten der Donau.

Dazu passt: