Eine dreiköpfige Familie beim Wandern zum Brunnsteiner See in der Ferienregion Pyhrn-Priel.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Bergtour Drei-Seen-Tour unterm Schafberg

Atemberaubend ist der Tiefblick vom Schafberggifel die senkrechten Wände hinab. 300 Meter tiefer, dort wo das Auge wieder Halt findet, erkennt man unschwer einen Teil des Weges. Eine Stunde später kann man dann von unten zum Gipfel blicken.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
zu zweit
allein

von Sabine Neuweg und Alois Peham

Rauchend und pfauchend erklimmt die Schafbergbahn seit mehr als 100 Jahren den Berg. Auch wir steigen ein und fahren hinauf zur Station Schafbergalpe, wo wir diese Rundtour starten. Über Almwiesen steigt man höher, überquert die Bahntrasse und nähert sich allmählich dem schon von weitem sichtbaren Gipfel. Unweit der etwas unterhalb des höchsten Punktes gelegenen Himmelspforthütte beginnt der Weg nach unten. Durch die Himmelspforte, einem schmalen Felsdurchgang, steigt man den seilgesicherten Steig hinab in ein bald weites Kar. Unter den Felswänden entlang schlängelt sich der Weg dann über blühende Bergwiesen. Etwas abseits in einem wilden Kar liegt der Suissensee, der erste der drei Seen, die man auf dieser Wanderung passiert. Durch lichten Bergwald erreicht man dann den idyllischen Mittersee, ein herrlicher Platz für eine Rast. Nach einem kurzen Anstieg geht es hinab zu einer Wegkreuzung oberhalb des Mönichsees. Ab hier folgt man dem schmalen Purtschellersteig, der erst etwas mühsam durch Wald bergauf und weiter durch steile Bergwiesen hinüberquert zur schon sichtbaren Felsbarriere unterm Törlspitz. Ein Seil, sowie in den Fels geschlagene Stufen erleichtern den Anstieg über diese etwa 60 Meter hohe Passage. Unschwierig führt der schmale Weg dann am Wetterloch vorbei  bis zur Trasse der Bergbahn. Wenig später hat man wieder die Schafbergalpe erreicht. Als Belohnung winkt noch die Talfahrt hinab nach St. Wolfgang.

Daten und Fakten

Ausgangspunkt: Schafbergalpe, Mittelstation der Schafbergbahn

Anreise: von Bad Ischl oder St. Gilgen nach St. Wolfgang, Parkplatz Schafbergbahn

Charakteristik: kurzweilige, landschaftlich herausragende  Bergtour auf markierten Wegen, gut gesichert sind der Abstieg durch die Himmelspforte und der Anstieg am Purtschellersteig, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind aber notwendig

Zeiten & Höhen: Gehzeit: 3 Stunden 30 Minuten, Höhendifferenz: 700m, Schafbergalpe (1364 m) – Schafberggipfel (1782 m) – Mönichsee (1300 m)

Einkehr: Haus Schafbergspitze, Schutzhütte zur Himmelspforte, Schafbergalpe

Karten: ÖK-BEV Nr. 3211, Kompass Nr. 18, Freytag & Berndt Nr. 282

Infos: www.schafbergbahn.at, von 1. Mai bis 26. Oktober in Betrieb

Buchtipp: Neuweg/Peham: Schutzhütten. Touren – Wanderwege – Geschichte. Ennsthaler Verlag, Steyr 2004, ISBN 3-85068-604-3

Dazu passt:

Bergrestaurant Schafbergspitze - Schafberg

Hausmannskost, reg. Küche, Gruppenmenüs, Kombikarte Schafbergbahn u. Übernachtung mögl.

mehr dazu

Schutzhütte Himmelspforte - Schafberg

Am Gipfel des Schafberges gelegen, herrliche Weitsicht, Hausmannskost, regionale Küche Am Gipfel des ...

mehr dazu

SchafbergBahn

Mit der traditionsreichen Zahnradbahn kommen Sie idyllisch und bequem auf den 1.783 m hohen Schafberg. Die ...

mehr dazu