Wandern im Salzkammergut in Oberösterreich
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Turmhohe Aussicht und prächtiger Bart

Eine Entdeckungsreise durch die Geschichte von Braunau am Inn

allein
mit Freunden
mit Kind
zu zweit
Frühling
ganzjährig
Herbst
Sommer
Winter

 

In der Altstadt von Braunau am Inn verbirgt sich so mancher historische Superlativ. Zwischen prächtigen Bürgerhäusern ist vieles erhalten geblieben, das aufmerksame Gäste in Staunen versetzt. Zeit für einen Ausflug auf dem „Kulturrundgang“ durch Braunau.

Für die Reise nach Braunau empfiehlt sich der Zug. Die gemütliche Fahrt ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern spart auch Energie für den Rundgang. Denn diese Entdeckungsreise braucht ein waches Auge und den scharfen Sinn für das Besondere.

 

Glockengießerei und Museum

Der gotische Stadtplatz wirkt auf den ersten Blick beeindruckend. Der Kulturrundgang lenkt die Aufmerksamkeit allerdings auf Dinge, die nicht sofort ins Auge springen. Etwa auf die Tatsache, dass im Heimathaus eine originale Glockengießerei aus dem 14. Jahrhundert zu bestaunen ist. Oder auf den Mann mit dem langen Bart, der vom Relief auf der Stadtpfarrkirche St. Stephan auf die Passanten herunterschaut. Die Legende besagt, dass der Stadthauptmann Hans Steininger seinen Bart in einen Lederbeutel stecken musste, wenn er auf die Straße ging. Der Original-Bart des 1597 verstorbenen Steininger wird übrigens im Museum in der Herzogsburg aufbewahrt.

 

Einkehren und genießen

Zeit für eine Stärkung? Dann schnell zurück auf den Stadtplatz. Denn der Gastgarten der „Nudelkuchl“ ist sieben Tage in der Woche offen. Kreativ-italienisch wird im Café Graf von Matera gekocht.

Lohnend ist ein Abstecher über den Inn nach Bayern. Braunaus bayerische Schwesterstadt Simbach zieht ihren Charme aus der Architektur des Jugendstils. Gemeinsam sind Braunau und Simbach ein Symbol für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Region s’Entdeckerviertel. Zurück auf dem Braunauer Stadtplatz ist es Zeit für Kaffee und Kuchen, etwa im Café Melange oder im  Bio Café Zagler.

 

Turmführung Stadtpfarrkirche St. Stephan

Gestärkt für einen Aufstieg? 192 Stufen führen auf den Turm der Stadtpfarrkirche St. Stephan. Mit einer Turmführung geht es auf den sechsthöchsten Kirchturm Österreichs. Auf der Galerie in 32 Metern Höhe reicht Ausblick bis nach Burghausen und manchmal bis ins Tennengebirge. Alternativ können überschüssige Kräfte an den 20 Stationen des Braunauer Motorikparks abgebaut werden. Damit dann auf der Heimreise im Zug entspannte Erschöpfung eintritt.

 

Anreisetipp mit dem Freizeit-Ticket OÖ

Mit dem Freizeit-Ticket OÖ vom OÖVV zum Preis von 24,90 Euro bequem und umweltschonend ans Ausflugsziel reisen. Gültig für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder bis unter 15 Jahre, Montag bis Freitag von 9:00 bis 24:00 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ganztägig im gesamten öffentlichen Nahverkehr in Oberösterreich mit Ausnahme von Fernverkehrszügen und der Pöstlingbergbahn.

Anreisemöglichkeit an einem Samstag:

  • Abfahrt mit dem Zug REX 5906 von Linz Hbf um 08:50 Uhr
  • Ankunft am Bahnhof Neumarkt-Kallham um 09:35 Uhr
  • Umstieg auf Regionalzug R 5964 mit Abfahrt um 09:40 Uhr Richtung Bahnhof Braunau/Inn
  • Ankunft um 10:41 Uhr in Braunau/Inn

 

Rückreisemöglichkeit an einem Samstag:

  • Abfahrt mit dem Regionalzug R 5981vom Bahnhof Braunau/Inn um 17:24 Uhr
  • Ankunft in Linz Hbf um 19:10 Uhr

 

Individuelle Anreise - reguläre Tarife

  • Außerhalb des gültigen Zeitraums vom Freizeit-Ticket OÖ stehen weitere Tarife zur Verfügung: Fahrkarten und Preise.
  • Informationen zum ermäßigten Fahrpreis allein reisender Elternteile im Regionalverkehr finden Sie hier.
  • Alle Infos zu Fahrzeiten, Ermäßigungen und Tarifen sowie Online-Ticketbuchung finden Sie in der OÖVV INFO-App.

 

Fahrplanauskunft

Kontakt & Service

s'Entdeckerviertel
Stadtplatz 2
5280 Braunau am Inn

+43 7722 62644
+43 7722 62644-14
info@entdeckerviertel.at
www.entdeckerviertel.at

Dazu passt:

Stadtplatz mit Rathaus.jpg
 

Braunau am Inn

 Die größte Stadt des Innviertels - direkt an der bayerischen Grenze – ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Egal, ob Sie sich für einen spontanen STÄDTETRIP entscheiden, einen ausgedehnte RADTOUR planen oder Braunau als Ausgangspunkt für...

mehr dazu
Die archäologische Sammlung
Braunau am Inn

Herzogsburg - Bezirksmuseum Braunau am Inn

Die Sammlung des Braunauer Bezirksmuseums ist in zwei Gebäuden untergebracht, die beide aus der Zeit der Gotik stammen. In der so genannten "Herzogsburg" werden die Exponate zum Großteil in Vitrinen gezeigt, während man im Glockengießerhaus den...

mehr dazu
Kirchturm Braunau am Inn
Braunau am Inn

Kirchturm St. Stephan mit Aussichtsplattform

Erklimmen Sie den 6. höchsten Kirchturm Österreichs mit seinen 192 Stufen und genießen Sie das wundervolle Panorama des Innviertels. Der Turm ist gut zugänglich und bietet beim Aufstieg ausreichend Rastmöglichkeiten.​Voranmeldungen bitte beim...

mehr dazu
Stadtpfarrkirche St. Stephan
Braunau am Inn

Stadtpfarrkirche St. Stephan

Bedeutende Zunft- und Handwerkskirche mit dem 6. höchsten Kirchturm Österreichs. Die Zunft- und Handwerkskirche Sankt Stephan, erbaut zwischen 1439 und 1466, ist eine der bedeutendsten spätgotischen Kirchenbauten Österreichs. Ihr Hauptbaumeister war...

mehr dazu
Nudelkuchl
Braunau am Inn

Nudelkuchl

Ganztägig Nudel- und Fleischgerichte. 

mehr dazu
zagler-er-ffnung-21-m-rz-9
Braunau am Inn

Cafe Zagler

Das Bio Kaffee am Stadtplatz.Feinste Bio-Frühstücksplatten, Bio Müslis aus der Manufaktur Zagler, Toren, Kaffeespezialitäten und vieles mehr. 

mehr dazu
Motorikpark Braunau
Braunau am Inn

Motorikpark

​Mehr als 60 Einzelgeräte aufgeteilt auf 20 Stationen bieten Spaß für die ganze Familie. Die Geräte sind frei zugänglich und die hoch gewachsenen Bäume bieten in der heißten Jahreszeit reichlich Schatten. Ein kleines Bächlein sorgt zusätzlich für...

mehr dazu
Buergerhaus
 

Simbach am Inn

Einst eine Zwischenstation des Orient-Express, heute ein grenzüberschreitendes Mittelzentrum mit Braunau am Inn, umrahmt von der Natur des Europareservat Unterer Inn. Am Unterlauf des Inn, eingebettet zwischen bewaldeten Höhen im Norden und dem...

mehr dazu