Eine dreiköpfige Familie beim Wandern zum Brunnsteiner See in der Ferienregion Pyhrn-Priel.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Winterglück in Oberösterreich

Sieben Wintersport-Paradiese sind der Schlüssel zu winterlichen Glücksmomenten. Wo sie zu finden sind? Es sind der Hochficht im Böhmerwald, die Höss in Hinterstoder, die Wurzeralm in Spital am Pyhrn, die Skiregion Dachstein West rund um Gosau, Russbach und Annaberg, die Freesports Arena Krippenstein in Obertraun, der Kasberg in Grünau im Almtal und der Feuerkogel in Ebensee.

 

Skigebiet Hochficht Böhmerwald

Durch idyllische Winterwälder geht's nach Norden. Nein, eben nicht in die Alpen, sondern in den Böhmerwald. Auch hier sind Seehöhen von satten 1.300 Metern drin. Am Hochficht nämlich. Wenn hier der Himmel seine weißen Schätze auf die Erde niederschweben lässt, dann verschwinden selbst mächtige Bäume unter einer dicken Schneedecke. Und damit wäre dann auch schon die Kulisse beschrieben, vor der sich hier die Winterglücksmomente abspielen.

 

Skigebiet Feuerkogel

Wo in Oberösterreich soll es als nächstes zum Wedeln und Carven hingehen? Das Salzkammergut würde sich etwa anbieten. Sobald der schneebedeckte Wächter des Salzkammergutes, der Traunstein, im Rückspiegel aufblitzt und die blauschimmernde Wasserfläche des Traunsees glitzert ist der Feuerkogel nicht mehr weit. Also in Ebensee runter von der Straße und rauf auf den Berg. Das Panorama ist atemberaubend. Rundum die Bergwelt des Salzkammergutes, zu Füßen der blanke Spiegel des Sees. Und dann die Bretter, die die Wintersportwelt bedeuten, aufs knirschende Band der Piste lenken. Winterglück pur...

 

Skiregion Dachstein West

Weiter und tiefer hinein ins Salzkammergut leitet das unbestimmte Gefühl, dass es da noch viel mehr geben muss. Und richtig. Vom Hallstättersee führt die Straße hoch hinauf ins Gosautal. Und wieder: Die Skier geschnappt und schon schwebt die Gondel sanft auf die Zwieselalm hinauf zum Einstieg in das größte zusammenhängende Pistennetz Oberösterreichs, in die Skiregion Dachstein West. Zwischen Zwieselalm und Hornspitz laufen die Skier im Schnee, bis die Wachsschicht glüht.

 

Freesports Arena Krippenstein

Der Dachstein steht aber gleichzeitig für die größte Freiheit, die der Skisport zu bieten hat. Von Obertraun aus führt die Seilbahn auf den Krippenstein hinauf. Der Name "Freesports Arena" deutet schon ganz klar auf das hin, was in mehr als 2.000 Metern Seehöhe wartet: Das ultimative Abenteuer für Könner und Feinspitze, der Tiefschnee abseits der Piste.

 

Skigebiet Kasberg

Weiter, weiter, herrscht der kleine Skifreak im Ohr den Pistenflitzer an. Noch ist nicht aller Skitage Abend. Weiter, das heißt ganz konkret den Kasberg anzusteuern. Der Kasberg, das ist "der" Skinahversorger der Oberösterreicher schlechthin, um nicht zu sagen ein Mythos. Generationen von Brettl-Akrobaten haben zwischen Ochsenboden und Jagerspitz ihre Technik perfektioniert.

 

Skigebiet Hinterstoder

Jenseits des Toten Gebirges beginnt die Urlaubsregion Pyhrn-Priel und damit die Heimat des einstigen Abfahrts-Weltmeisters Hannes Trinkl. Wo solche Sportler wachsen, sagt das Wintersport-Gen, muss es auch tolle Pisten geben. Also nichts wie hin, nach Hinterstoder. Die Bergbahnen der Höss führen bis hinauf auf mehr als 2.000 Höhenmeter, dort ist die weiße Unterlage in den kalten Monaten garantiert. Und da ist es wieder, dieses rastlose Gefühl in den Beinen. "Ab auf die Weltcuppiste Hannes Trinkl" flüstert der Sportsgeist, eine echte Herausforderung suchend. Na, dann...

 

Skigebiet Wurzeralm

Doch ein letzter Ortswechsel fehlt noch, um die "schneereichen Sieben" voll zu machen. Die Wurzeralm liegt von Hinterstoder aus gleich um die Ecke. Zu verlockend, um nicht noch einmal die Bergfahrt in Angriff zu nehmen. Und keine Frage, es zahlt sich aus. Ein schneeweißes Hochplateau breitet sich vor den Skispitzen aus. Und in diesem Augenblick säuselt das Wintersport-Gen ganz leise die heimliche Wintersporthymne Österreichs aus der Feder von Wolfgang Ambros. "I foar no net z'Haus...". Sicher nicht, bevor die Tage wieder länger werden.

Kontakt & Service

Oberösterreich Tourismus Information
Freistädter Straße 119
4041 Linz

+43 732 221022
info@oberoesterreich.at
www.oberoesterreich.at

Veranstaltungshöhepunkte in den Skigebieten

Grünau im Almtal

DER KASBERG KOCHT - 6. Hütten Gourmet Tour

Save the date! "Der Kasberg kocht", das Top Winter Event am Kasberg im Almtal! Samstag, 14. März 2020!In Kooperation mit KASBERG INFERNO! ...
Zeitraum: bis 14.03.2020
Almtal Bergbahnen GmbH & CO KG
zur Veranstaltung