Ein Herr mit Vollbart steht lachend mit einem Fotoapparat auf einer Donaubrücke in Linz – ihm gegenüber steht eine blonde Dame. Im Hintergrund ist die Donau mit Schiffen, die Donaulände sowie das Linzer Schloss zu sehen.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Static Map

Schärding

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Besondere Eigenschaften

Daten & Fakten

  • Einwohner: 5.050
  • Fläche: 4 km²
  • Seehöhe (von): 313m
  • Seehöhe (bis): 313m
  • Gemeindeart: Stadtgemeinde
  • Längengrad: 13,4276
  • Breitengrad: 48,4559
Hochbetagt und ewig jung: Schärding schafft den Spagat
Wer glaubt, Schärding habe mit den Festlichkeiten zum großen 700-Jahr-Jubiläum der Stadt im Vorjahr sein Pulver verschossen, irrt: Auch heuer bietet das barocke Städtchen am Inn wieder jede Menge Gründe, es zu besuchen. Mit seinen Märkten, Festen und Kulturveranstaltungen ist die Stadt ein beliebtes Ausflugsziel für alle, die Charme und Flair lieben.




Nur durch den Inn von Bayern getrennt, macht das oft als Barockstadt titulierte Schärding diesem Namen alle Ehre: Hier geht es herzlich zu, hier versteht man zu leben und zu feiern. Davon zeugen schon die mehr als 50 Gasthäuser, Restaurants, Kaffeehäuser und Bars der 5000-Einwohner-Stadt. Dem Genuss wird großer Wert beigemessen, sei es bei einem guten Essen oder einem Glas Bier, das hier lange Tradition hat. Die mehr als 400 Jahre alte Brauerei Baumgartner sorgt für den Nachschub, ebenso wie Kapitän Manfred Schaurecker, der auf einem seiner Innschiffe öffentlich Bier braut.

Entspannung & Unterhaltung
Wer es gern ruhiger angeht, ist im Gesundheitshotel Gugerbauer oder im Kurhaus der Barmherzigen Brüder gut aufgehoben. Die zwei Vierstern-Betriebe am Ufer des Inns versorgen ihre Gäste mit neuer Energie. Spazier-, Wander- und Radwege führen durch die Stadt und in die Umgebung. Besonders abwechslungsreich gestaltet sich die „Via Scardinga", ein interaktiver Themenweg zur Stadtgeschichte, der für Groß und Klein gleichermaßen interessant ist. Im Jubiläumsjahr 2016 errichtet, ist für heuer eine Erweiterung geplant.

Alle, die mehr über Schärding erfahren möchten, lassen sich von einem Stadtführer begleiten. Es gibt viele unterschiedliche Führungen (u.a. mit einem Nachtwächter), die Schwerpunkte liegen auf Genuss und Geschichte. Neu im Programm ist eine „Kuriositätenführung", die mit besonders launigen und großteils unbekannten Geschichten aus Schärding aufwartet. Viele der Führungen sind rund ums Jahr buchbar.


Kontakt & Service

Schärding
Tourismusverband Schärding
Innbruckstraße 29
Schärding
4780 Schärding

Telefon: +43 7712 4300-0
Fax: +43 7712 4320
E-Mail: info@schaerding.info
Web: www.schaerding.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch

Anreise mit dem Auto:

- aus Österreich (Vignettenpflicht):

über die A8 Innkreisautobahn - Abfahrt Suben -
Schärding (Subener Str. B 149)


- aus Deutschland (mautfrei):

Regensburg - Passau - Ausfahrt Pocking (Autobahn A3) -
Neuhaus/Schärding (B 512)

München - Deggendorf (Autobahn A92) - Passau -
Ausfahrt Pocking (Autobahn A3) - Neuhaus/Schärding (B 512)

München - Windorf - Grenzübergänge Neuhaus/Schärding (B 512)

- Städte / Ausflugsziele

Dreiflüssestadt Passau - 16 km
Thermalbäder Bad Füssing-Bad Griesbach-Bad Birnbach - 22 km
Bayerischer Wald - 40 km
Salzkammergut - 70 km
Mozartstadt Salzburg - 95 km
Landeshauptstadt Linz - 90 km
Bundeshauptstadt Wien - 250 km

- Mit der Bahn:
Der Bahnhof Schärding ist ca. 20 Gehminuten vom Zentrum entfernt.

- Anreise mit dem Flugzeug
Flughafen München ca. 2 Autostunden von Schärding entfernt
Flughafen Linz Hörsching ca. 1 Autostunde von Schärding entfernt
Flughafen Salzburg ca. 1,5 Autostunden von Schärding entfernt

Ort

Hochbetagt und ewig jung: Schärding schafft den Spagat Wer glaubt, Schärding habe mit den Festlichkeiten zum großen 700-Jahr-Jubiläum der Stadt im Vorjahr sein Pulver verschossen, irrt: Auch heuer bietet das barocke Städtchen am Inn wieder jede Menge Gründe, es zu besuchen....