Ein Paar beim Spaziergang an der Uferpromenade in Mondsee im Salzkammergut.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Friends and Friends of Friends

Linz, Oberösterreich , Österreich

Nächster Termin

30.10.2020 / 10:00- 18:00

Veranstaltungsort

Schlossmuseum
Schlossberg 1
4020 Linz

Kontakt

OÖ Landes-Kultur GmbH

Museumstraße 14, 4020 Linz

www.ooelkg.at


Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Die Oberösterreichische Landes-Kultur GmbH präsentiert im Linzer Schlossmuseum mit der Ausstellung „Friends and Friends of Friends“ Künstler*innen, die über die Internetplattform Instagram internationale Berühmtheit erlangt haben. Die rund 20 Positionen stehen stellvertretend für eine künstlerische Bewegung, die sich die Medialisierung zu Nutze macht und ihren Bekanntheitsgrad mittels virtueller Vernetzung steigert. 

Das „liken“ von Bildern ist hierbei nicht nur ein soziales Feedback-Instrument unter Freunden, sondern eine direkte Reaktion und Weiterempfehlung. Es entstehen zudem neue Gestaltungsprinzipien, die Parallelen mit der Entwicklung der amerikanischen Pop Art aufweisen, wie sie von Andy Warhol bis Cindy Sherman formuliert wurden. Für die Verbindung von Digitalem und Malerei steht  beispielsweise der britische Künstler Oli Epp, der bereits im Jahr 2017 den Begriff “Post-Digital Pop“ verwendet.
 
Gleichzeitig machen die „Instagram Künstler*innen“ eine neue Bildkultur sichtbar, die durch die direkte Interaktion mit den Betrachtern*innen entsteht. Sie reagieren dabei etwa auf die strukturellen Vorgaben des Instagram-Formates, bevorzugen grelle Farbpaletten oder bedienen sich der visuellen Logik der Internetwerbung. Mit den formalen Werkzeugen einer medialen Maschinerie spiegeln sie die gegenwärtige Realität und das Zeitgeschehen, nicht ohne diese kritisch zu hinterfragen. Mitunter ist es die Instagram-Welt selbst, die zynisch und kritisch überzeichnet wird.
 
Die Ausstellung filtert die Bilder aus dem Kontext der sozialen Medien, präsentiert sie im musealen Kontext und eröffnet neue Möglichkeiten der künstlerischen Wahrnehmung. Die Kunstwerke, die auf dem kleinen Bildschirm eines Smartphones Aufmerksamkeit erregen, werden unmittelbar erfahrbar. Spannend ist, welche Werke die Besucher*innen für sich entdecken, abfotografieren und gegebenenfalls über ihren eigenen Instagram-Account posten. Die Ausstellung öffnet sich somit den Herausforderungen der modernen und international wirksamen Museumspraxis.

  • 30.10.2020 / 10:00 - 18:00
  • 31.10.2020 / 10:00 - 18:00
  • 03.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 04.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 05.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 06.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 07.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 08.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 10.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 11.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 12.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 13.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 14.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 15.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 17.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 18.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 19.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 20.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 21.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 22.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 24.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 25.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 26.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 27.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 28.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 29.11.2020 / 10:00 - 18:00
  • 01.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 02.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 03.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 04.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 05.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 06.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 08.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 09.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 10.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 11.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 12.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 13.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 15.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 16.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 17.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 18.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 19.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 20.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 22.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 23.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 26.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 27.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 29.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 30.12.2020 / 10:00 - 18:00
  • 01.01.2021 / 12:00 - 18:00
  • 02.01.2021 / 10:00 - 18:00
  • 03.01.2021 / 10:00 - 18:00
  • 05.01.2021 / 10:00 - 18:00
  • 06.01.2021 / 10:00 - 18:00
Allgemeine Preisinformation

6,50 €/ Ermäßigt 4,50 €

Ermäßigungen (Mitgliedschaften)
  • Linz Card
    Eintritt frei!

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Nächster Termin

30.10.2020 / 10:00- 18:00

Veranstaltungsort

Schlossmuseum
Schlossberg 1
4020 Linz

Kontakt

OÖ Landes-Kultur GmbH

Museumstraße 14, 4020 Linz

www.ooelkg.at


Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA