©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Roberg Maybach: Familien-Wanderung mit Picknick in der Vitalwelt Bad Schallerbach.
Eine Familie sitzt in der grünen Wiese und genießt ein Picknick. Der Junge flechtet der Mama eine Blume ins Haar.
Suche
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Zellersee

Zell am Moos am Irrsee, Oberösterreich, Österreich

Der Irrsee, oder Zellersee, wie er vor allem von den Einheimischen in Zell am Moos genannt wird steht vor allem wegen der ihn umgebenden Moore unter Naturschutz. Diese liegen im nördlichen, südlichen und östlichen Uferbereich und haben eine Gesamtgröße von rund 50 Hektar.

Der überwiegende Teil davon sind Niedermoorflächen, die im Verlandungsbereich des Sees liegen. Charakteristisch sind die Niedermoorwiesen mit Pfeifengras, Steifseggen, Davallseggen, Schnabelried oder Kopfbinsen. Eine Besonderheit sind die Nordmoore des Irrsees, sie sind Verlandungsmoore die etwas landeinwärts liegen mit ausnehmend seltenen Pflanzenarten und ein wichtiges Rückzugsgebiet für wiesenbrütende Vögel. Deshalb dürfen diese Wiesen auch keinesfalls betreten werden. Wer aber den nötigen Respektabstand hält, kann hier rare Vogelarten beobachten, vom Großen Brachvogel über den Wachtelkönig bis hin zu Kiebitz und Bekassine. Kleine Singvögel, die die Landschaft rund um den Irrsee lieben, sind Braunkehlchen, Schwarzkehlchen, Wiesenpieper, Feldschwirl und Rohrammer.

ganzjährig

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • Für jedes Wetter geeignet

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Zellersee
Zell am Moos
4893 Zell am Moos am Irrsee

+43 6234 8215
gemeinde@zell-moos.ooe.gv.at
www.oberoesterreich.at/zell-am-moos
http://www.oberoesterreich.at/zell-am-moos

Ansprechperson

Gemeinde Zell am Moos
Kirchenplatz 1
4893 Zell am Moos am Irrsee

+43 6234 8215
gemeinde@zell-moos.ooe.gv.at
www.oberoesterreich.at/zell-am-moos

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA