Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Schloss Dachsberg

Prambachkirchen, Oberösterreich, Österreich

1215 wurde Dachsberg zum ersten Mal urkundlich erwähnt, und im 13. und 14. Jahrhundert kann man von einer gewissen Blüte des Geschlechtes der Dachsberger, die aus Bayern gekommen waren, sprechen. Sie hatten nach dem Bau des hiesigen Schlosses ihren Wirkungskreis nach Niederösterreich verlegt, und so gibt es in Krems heute noch eine Dachsberger Straße. 1423 ist dieses Geschlecht ausgestorben, und der letzte Inhaber vermachte das Schloss seinen Großneffen Kaspar und Gundacker von Starhemberg. 1616 kam es als Heiratsgut an Georg Siegmund Schifer.



Im heutigen Speisesaal finden sich an der Stuckdecke noch die Wappen dieses Dienstadels der Schaunberger. Der Familie Schifer verdankt im übrigen Eferding die Erbauung des ehemaligen Spitals und der Spitalskirche. Dachsberg war also auch früher schon ein gewisser Segen für Eferding. Bis 1713 blieb Dachsberg im Besitz der Schifer, es wurde allerdings nach einem großen Brand im Jahr 1672 wieder neu aufgebaut und hat damals in etwa die heutige Form erhalten.



1865 kam der Besitz an Rittmeister Riederer, einem hohen Postbeamten, der nach Persien zur Einführung des dortigen Postwesen entsandt worden war und später mit dem Prädikat "Dachsberg" in den Ritterstand erhoben wurde. Unter seinem Sohn geriet allerdings der größte Teil des Besitzes an die Zentralbank der Deutschen Sparkassen, von der es unser Orden dann 1921 erworben hat.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Schloss Dachsberg
Dachsberg 1
4731 Prambachkirchen

+43 7277 23070
sek@dachsberg.at
www.dachsberg.at
http://www.dachsberg.at

powered by TOURDATA