©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Roberg Maybach: Familien-Wanderung mit Picknick in der Vitalwelt Bad Schallerbach.
Eine Familie sitzt in der grünen Wiese und genießt ein Picknick. Der Junge flechtet der Mama eine Blume ins Haar.
Oberösterreich

Goiserer Stahelschützen

Bad Goisern am Hallstättersee, Oberösterreich, Österreich

Zu den wichtigsten Traditionen im Goiserer Brauchtum zählt das Schützenwesen.

Die Geschichte der "Stahelschützen"

Die Geschichte der „Stahelschützen“, die bis heute mit der Armbrust schießen, reicht weit zurück.
In den Schützenvereinen die sich vom Frühjahr bis zum herbstlichen „Schützenmahl“ regelmäßig treffen, leben die alten „Passen“, die Männergruppen der einzelnen Ortschaften, weiter.
Bereits aus dem Jahre 1585 ist ein „Freischießen“ überliefert. Bis heute geht es darum, die Schützenscheiben genau in der Mitte zu treffen- nicht in wettbewerbsmäßiger Konkurrenz, sondern zur eigenen Vervollkommnung und in Bewusstsein, dass das Schützenglück auch vom „Reim“ (vom glücklichen Zufall) abhängt.

Besonders um das Schützenmahl im Oktober rangt sich uraltes Brauchtum

Das Schießen ist dabei eine nahezu rituelle, von der Gebärdensprache des rot-weiß-gewandeten „Zielers“ begleitete Handlung.
Die besten Treffer belohnen die „Seitlpfeifer“, indem sie besondere „Steirer“ oder „Schleunige“ aufspielen.
Zuletzt folgt der Schützenzug ins Gasthaus, wo es bei Musik und Tanz hoch hergeht.
Fixpunkt ist dann auch der darauffolgende „Blawö-Montag“ wo Geselligkeit großgeschrieben wird. 

Der Goiserer Stahelschütz

Der Goiserer Stahelschütz ist also ein besonderer Mann und in gewissen Vereinen ist es auch nur den Männern vorbehalten dieses Brauchtum weiterzuführen.
Inzwischen haben sich aber zum typischen Goiserer Rehrlstahel auch noch andere Waffengattung, wie der Balester oder die Matchwaffe gesellt.
Dies hat aber der Geselligkeit, die man nur in den Schützenvereinen antrifft keinen Abbruch getan.
Der traditionelle Brauchtumsschütze steht neben dem ambitionierten Sportschützen, doch am Abend wird wie vor Jahrzehnten gemütlich beisammen gesessen.

Die Goiserer Schützenvereine

Stolz kann das Goiserertal 9 Schützenvereine mit bis zu 40 Mitgliedern zählen und alle zwei Jahre kommt es zu einem Wettkampf zwischen diesen Vereinen – der Goiserer Mannschaftsmarktmeisterschaft.

Für diese Veranstaltung wurde der zwei Meter hohe Stahelschütz von Exbürgermeister Reinhard Winterauer mit der Motorsäge geschnitzt.
Grundgedanke war es, einen Wanderpokal zu erschaffen, der nach 5maligem Sieg erst in den Besitz eines Vereins übergeht. Er ist zwar schon seit einigen Jahren im „Umlauf“, inzwischen hat er aber einen festen Stammplatz beim Höplingerhaus gefunden, da er doch etwas unhandlich zu transportieren ist.
Dort zieht er so manchen Blick auf sich und weist auf die lange Tradition des Stahelschießens im Goiserertal hin.

Weitere Informationen zum Armbrustschießen in Österreich findest du unter www.armbrustverband.at

Erlebe ein 360 Grad Live Panorama von Bad Goisern....



Der Goiserer Stahelschütz kann das ganze Jahr über besichtigt werden.

Erreichbarkeit / Anreise

Der Goiserer Stahelschütz befindet sich direkt neben dem Tourismusbüro Bad Goisern in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut.

Mit dem Auto

von Salzburg:
Bundesstraße B158 Richtung Bad Ischl
in Bad Ischl Auffahrt auf die Salzkammergut Straße B145 Richtung Bad Goisern am Hallstättersee

von Linz:
A1 Autobahnabfahrt Regau auf Salzkammergut Straße B145 Richtung Gmunden, Bad Ischl, Bad Goisern am Hallstättersee
von Graz:
A9 Autobahnabfahrt Liezen auf B320
in Trautenfels abbiegen auf Salzkammergut Straße B145 bis Bad Goisern am Hallstättersee


Mit dem Bus:
von Bad Ischl: Bus Richtung Gosausee, Haltestelle „Bad Goisern Mitte“, ca. zwei Minuten Gehzeit
von Gosau: Bus Richtung Bad Ischl, Haltestelle „Bad Goisern Mitte“, ca. zwei Minuten Gehzeit

Mit dem Zug:
von Wien/Linz/Salzburg nach Attnang-Puchheim, umsteigen in Zug nach Stainach-Irdning
von Klagenfurt/Graz nach Stainach-Irdning, umsteigen in Zug nach Attnang-Puchheim
aussteigen bei Zugstation „Bahnhof Bad Goisern“, ca. zehn Minuten Gehzeit

Detaillierte Auskünfte zu den jeweiligen Zug- und Buszeiten erhältst du auf http://www.oebb.at (Bahn) und www.postbus.at (Postbus)

Parken
  • Parkplätze: 20
  • Busparkplätze: 3
Parkgebühren

Keine Parkgebühren

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
Allgemeine Preisinformation

Die Besichtigung ist kostenlos.

  • Für Gruppen geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Zugang
  • Zugang ebenerdig

Kontakt & Service


Goiserer Stahelschützen
Kirchengasse 4
4822 Bad Goisern am Hallstättersee

+43 5 95095 - 10
vosm@armbrustverband.at
www.armbrustverband.at
www.dachstein-salzkammergut.at
http://www.armbrustverband.at
http://www.dachstein-salzkammergut.at

Ansprechperson
Herr Verbandsoberschützenmeister Florian Hemetsberger
Riedln 17
4822 Bad Goisern am Hallstättersee

+43 664 3071720
vosm@armbrustverband.at
www.armbrustverband.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA