Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Burgruine Prandegg

Schönau im Mühlkreis, Oberösterreich, Österreich

Die Burgruine Prandegg ist die zweitgrößte und besterhaltene Burgruine Oberösterreichs in beherrschender Lage auf einem Höhenrücken im Waldaisttal.

Die Burgfläche umfaßt 2.435 m², mit einer Länge von 150 m. Markanter, begehbarer Rundturm mit einer Höhe von 23 m.

Prandegg war Stützpunkt der Urbarmachung und Rodung im 12. Jhdt. Die Burg wechselte mehrmals die Besitzer, die aus bedeutenden Herren- und Rittergeschlechtern kamen. Sie gehörte von 1534 bis 1631 den mächtigen Jörgern und wurde in alten Verkaufsurkunden als „stark und wohlversehen“ geschildert. Die Gemächer wurden als „sommerlich, luftig und licht“ bezeichnet (1631).

Die nachfolgenden Scherffenberger und Salzburger ließen Prandegg unbewohnt. Die Burg verfiel rasch und wurde schon 1786 als Ruine bezeichnet. 1823 ging sie in den Besitz der Herzoge von Sachsen-Coburg-Gotha über und blieb es bis heute.

Seit 1996 arbeitet der Burgverein Prandegg mit vielen freiwilligen Helfern an der Erhaltung der Burg. In engem Einvernehmen mit dem Bundesdenkmalamt OÖ werden die Sanierungsmaßnahmen durchgeführt.

Burgführungen sind nach Absprache mit dem Burgverein möglich.


jederzeit (auf eigene Gefahr) frei zu besichtigen

Erreichbarkeit / Anreise

mit dem Auto:
von Salzburg >> A1 >> A7>> Königswiesener Straße >> Mistelberg L1415 >> Tragweiner Bezirskstraße >> Feiblmühl >> Pehersdorf >> Prandegg
von Wien >> A1 >> Ausfahrt Ybbs Richtung Wieselburg >> Bahnhofstraße >> Donaustraße >> Greiner Straße >> Nordkamm Landesstraße >> Schönau im Mühlkreis >> Oberndorf >> Prandegg

E-Tankstelle / Ladestation
  • Ladestation für Bikes (kostenlos)
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise
  • WC-Anlage
  • Kinderspielplatz (im Freien)
Sonstige Vergünstigungen

Führungen bitte mit Herrn Berthold Moser vereinbaren.
Tel/Fax +43 7261 7541

  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Kinderwagentauglich
  • Haustiere erlaubt
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Sonstige besondere Eignungen

Senioren, Familien

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Burgruine Prandegg
Prandegg 1
4274 Schönau im Mühlkreis

+43 7261 7255
+43 7261 7255 - 19
gemeinde@schoenau-im.at
www.schoenau-im.at
www.prandegg.com
http://www.schoenau-im.at
http://www.prandegg.com

Ansprechperson
Burgruine Prandegg
Gemeinde Schönau


+43 7261 7255
+43 7261 7255 - 19
gemeinde@schoenau-im.at
www.prandegg.com

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA