©
© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Martin Fickert: Familienausflug zur Aussichtsplattform Skywalk in Hallstatt im Salzkammergut.
Familienausflug zur Aussichtsplattform Skywalk in Hallstatt im Salzkammergut.
Suche
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Beinhaus in der Michaelskapelle

Hallstatt, Oberösterreich, Österreich

Direkt im historischen Ortszentrum, an einem der schönsten Aussichtspunkte von Hallstatt, befindet sich das Beinhaus. Das aus dem 12. Jahrhundert stammende, traditionsreiche Gebäude in der Michaeli Kapelle zählt zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten im Weltkulturerbe Ort Hallstatt.

Geschichtsträchtig

Das Beinhaus im Weltkulturerbe Ort Hallstatt besteht seit dem 12. Jahrhundert nach Christus. In diesem Karner liegen 1200 Schädel. Davon sind 610 bemalt, nach Familien geordnet und mit dem Sterbedatum versehen. Die Tradition des Datierens und Bemalens begann 1720 n.Chr..

Da der Friedhof so klein ist, keine Erweiterungsmöglichkeit besteht und früher noch keine Feuerbestattungen erlaubt waren, war stets zu wenig Platz. So wurden die Gräber meist zwischen 10 - 15 Jahren nach einer Bestattung wieder geöffnet und die Schädel, aber auch die Röhrenknochen, die viel Platz einnahmen, herausgenommen. Der Schädel wurde gereinigt und einige Wochen lang dem Sonnen- und Mondlicht ausgesetzt, bis sie zu einem milden Elfenbein ausgebleicht waren. Da man die Gräber mit Blumen schmückt, wurden schließlich die Schädel symbolisch mit Blumenkränzen bemalt.

Die Beinhaus-Tradition lebt weiter

Der jüngste Schädel kam 1995 ins Beinhaus und liegt rechts neben dem Kreuz.
Diese Frau starb 1983. Es war ihr persönlicher Wunsch, ins Beinhaus gelegt zu werden. Wer den Wunsch hat, seinen Schädel im Beinhaus aufbewahren zu lassen, muss es persönlich testamentarisch festlegen. Nach 10 Jahren Grabesruhe wird der Schädel herausgenommen, chemisch gereinigt und bemalt.


Zur 360° Tour durch Hallstatt ...

Öffnungszeiten werden geladen ...

Beinhaus Hallstatt
Öffnungszeiten
Sonderöffnungszeiten während der Einschränkungen.

Zur Zeit:
Samstag – Sonntag
11:00 Uhr – 15:30 Uhr
Kann bei Schlechtwetter nicht geöffnet sein!


Seehöhe

511 m

Erreichbarkeit / Anreise

Mit dem Auto
von Salzburg
:
Abfahrt Thalgau über Bundesstraße B158 Richtung Bad Ischl, in Bad Ischl Auffahrt auf die Salzkammergut Straße B145 Richtung Bad Goisern, in Bad Goisern rechts abbiegen auf B166, Kreuzung Gosaumühle links Richtung Hallstatt abbiegen
von Linz:
Autobahnabfahrt Regau auf Salzkammergut Straße B145 Richtung Gmunden und Bad Ischl bis Bad Goisern, in Bad Goisern rechts abbiegen auf B166, Kreuzung Gosaumühle links Richtung Hallstatt abbiegen
von Wien/Graz:
Autobahnabfahrt Liezen auf B320, in Trautenfels abbiegen auf Salzkammergut Straße B145 bis Bad Aussee, abbiegen auf Koppenstraße durch Obertraun bis nach Hallstatt
von Villach:
Tauernautobahn bis Abfahrt „Eben im Pongau“, über B166 Pass Gschütt Bundesstraße durch Gosau, Kreuzung Gosaumühle rechts Richtung Hallstatt abbiegen

Mit dem Zug
Strecke Attnang-Puchheim – Stainach-Irdning
Ankunft per Zug in "Hallstatt Bahnhof", Überfahrt mit dem Schiff in den Ort

Mit dem Bus
Buslinie 542/543
Ankunft am Busterminal "Hallstatt Lahn"
 
Detaillierte Auskünfte zu den jeweiligen Zug- und Buszeiten erhältst du auf http://www.oebb.at (Bahn) und www.postbus.at (Postbus)

Parken
  • Parkplätze: 450
  • Busparkplätze: 15
Parkgebühren

P1/P2/P3/P4 Kurzparktarife 15 Minuten frei 1 Stunde: 4,00 Euro 2 Stunden: 7,00 Euro Euro 3–4 Stunden: 9,00 Euro 5–6 Stunden: 9,50 Euro 7–12 Stunden 10,00 Euro Ab der 13. Stunde: Tagestarif 15,00 Euro Verlust-Ticket: 30.- Euro Busgebühr: € 40,00 pro Tag

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Das Beinhaus kann im Rahmen einer Ortsführung ebenfalls besichtigt werden. Für weitere Informationen bitte den Tourismusverband Hallstatt kontaktieren. E-Mail: hallstatt@dachstein-salzkammergut.at

Allgemeine Preisinformation

Erwachsene: € 1,50
Kinder: € 0,50

Zahlungs-Möglichkeiten
Sonstige Zahlungsmöglichkeiten
Barzahlung
  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)
  • Für Jugendliche geeignet
  • Für Senioren geeignet
  • Für Alleinreisende geeignet
  • Mit Freunden geeignet
  • Zu Zweit geeignet
  • Mit Kind geeignet
Saison
  • Frühling
  • Sommer
  • Herbst
  • Winter

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Im Beinhaus

Hören Sie mehr zu diesem Thema! Auch in englischer Sprache verfügbar!

Kontakt & Service


Beinhaus in der Michaelskapelle
Kirchenweg 40
4830 Hallstatt

+43 6134 8279
pfarre.hallstatt@dioezese-linz.at
www.kath.hallstatt.net
www.dachstein-salzkammergut.at
http://www.kath.hallstatt.net
https://www.dachstein-salzkammergut.at

Ansprechperson
Frau Helga Sejka
Katholisches Pfarramt Hallstatt
Kirchenweg 40
4830 Hallstatt

+43 6134 8279
pfarre.hallstatt@dioezese-linz.at
www.dachstein-salzkammergut.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch
Englisch
Französisch
Italienisch

powered by TOURDATA