© Foto Oberösterreich Tourismus GmbH/Roberg Maybach: Familien-Wanderung mit Picknick in der Vitalwelt Bad Schallerbach.
Eine Familie sitzt in der grünen Wiese und genießt ein Picknick. Der Junge flechtet der Mama eine Blume ins Haar.
Oberösterreich

Weikel- oder Vequelhaus

Braunau am Inn, Oberösterreich, Österreich

Der Sitz des Schlüsselbewahrers für das Inntor

Als erstes Haus westlich der Straßenbrücke, am unteren Stadtplatz, steht dieser Renaissancebau mit seinen schönen Rundbogentoren, den wertvollen Fensterrahmungen und den Wappen der Familien Weikel - Vequel.

Das Haus, das heute dem Bezirksgericht dient, hat in verschiedenen Innenräumen wertvolle barocke Stuckdecken und war früher der Sitz des Schlüsselbewahrers für das Inntor.

Geschichte:
Um 1500 schon als Gerichtsgebäude errichtet unter den Herren Baumgartner von Ering und Frauenstein. In diesem Haus wurde der Schlüssel für das damalige Inntor (zwischen Gericht und Finanzamt) aufbewahrt, dafür war das Haus von allen Steuern befreit.

In weiterer Folge wurde es vom Kaiserlichen Rat Jonas von Lindenberg angekauft und renoviert (Renaissance-Stil). Dessen Tochter heiratete den bayerischen Adeligen Lothar WEIKEL zu Hackelstein. Daher der Name WEIKELHAUS. Als Napoleon einzog, sympathisierte Weikel sehr mit diesem und nannte sich „Vequel“. Daher der Name „Weikel“ oder „Vequelhaus“.

Die beiden Wappen:
Links: das Wappen derer von Weikel oder Vequel
Rechts: der österreichische Doppeladler

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Weikel- oder Vequelhaus
Stadtplatz 2
5280 Braunau am Inn

Telefon +43 7722 62644
Fax +43 7722 62644 - 14
E-Mailinfo@tourismus-braunau.at

Ansprechperson
Tourismus Braunau

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA