Familienausflug im Sommer auf die Schaunburg, Donauregion. Mama und Papa schlendern gemütlich durch das Burgtor während die beiden Söhne vor ihnen um die Wette laufen.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Filialkirche Aschau

Feldkirchen bei Mattighofen, Oberösterreich, Österreich

Kirche zum Hl. Bartholomäus
Zwei Kilometer nordwestlich von Feldkirchen stehen auf einer Anhöhe im Ort Aschau die ummauerte Filialkirche und das Mesnerhaus.
Schon 1130 wird Aschau als ''Asca'' in einer Urkunde genannt. Pfarrer Anton Obermüller (1874 - 1922) schreibt in seiner "Chronik der Pfarre Feldkirchen'', dass in früherer Zeit in Aschau ein großer Markt abgehalten wurde.
1660 wurden südlich und nördlich der Kirche zwei Oratorien angebaut und 1732 der für baufällig erklärte Turm abgetragen. Das nach Osten gerichtete Gotteshaus war einst gotisch und wurde später barockisiert. Das Langhaus ist außen durch einfache Pilaster gegliedert und hat am Chor dreimal gestufte Strebepfeiler. Die rechteckigen Fenster sind oben und unten mit Rundbögen ergänzt.Der Westturm mit seinem schönen Doppelzwiebelhelm wurde 1736 errichtet und erstreckt sich über drei Geschosse. An der Südseite ist die Vorhalle angebaut, an der Nord- und Südseite befinden sich die jeweils zweigeschossigen Oratorien mit der Sakristei.Der einschiffige Kirchenbau wurde 1736 neben dem Turm auch um das westliche Joch im Langhaus erweitert. In diesem Jahr kamen auch die Fresken und der Stuck, der vermutlich von Johann Michael Vierthaler stammt, hinzu.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Routenplaner für individuelle Anreise

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kontakt & Service


Filialkirche Aschau
Aschau
5143 Feldkirchen bei Mattighofen

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA