Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Landesbildungszentrum Schloss Zell

Das Schloss Zell an der Pram ist ein klassizistisches ehemaliges Jagdschloss der bayerischen Reichsgrafen zu Tattenbach und Rheinstein, in den Jahren 1760 bis 1771 erbaut vom kurfürstlichen Hofbaumeister Francois de Cuvillies d. J.. Den imposanten Freskensaal mit Galerien ziert als Deckengemälde der Freskenzyklus "Die Freuden des Landlebens" vom kurfürstlichen Hofmaler Christian Wink (geschaffen 1771/1772); wandseitig lässt er berühmte antike Liebespaare über der reizvollen Scheinarchitektur des Münchner Theatermalers Josef Damian Stuber thronen.
Im geschlossenen romantischen Innenhof des Schlosses befindet sich ein Skulpturbrunnen sowie außen ostseitig eine schöne Parkanlage mit Steinskulpturen des Künstlers Alfred Hager (+).
Seit 1979 dient das Schloss als Landesbildungszentrum. Mit seinen hohen und hellen Seminar- und Tagungsräumen ist es ein Garant für das erfolgreiche Abhalten von Tagungen und Seminaren, Konzerten und kulturellen Events sowie von Firmenjubiläen und privaten Feiern (Geburtstage, Hochzeiten, ...).
Der Schlosshof und der Schlosspark mit seinen Blumen und Bäumen laden bei Schönwetter zum Verweilen ein.
Für die Übernachtung stehen über 80 Betten zur Verfügung. Das Team des LBZ Schloss Zell an der Pram verwöhnt die Gäste mit Köstlichkeiten aus der Region.

Eine Video-Dokumentation über das Schloss!

Kontakt & Service

Landesbildungszentrum Schloss Zell
Schloßstraße 1
4755 Zell an der Pram

Telefon: +43 7764 6498
Fax: +43 7764 6498-915
E-Mail: lbz-schloss-zell.post@ooe.gv.at
Web: www.lbz-schloss-zell.at/

Ansprechperson
Dr. Karl Reininger

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Sehenswürdigkeiten
Zell an der Pram

Das Schloss Zell an der Pram ist ein klassizistisches ehemaliges Jagdschloss der bayerischen Reichsgrafen zu Tattenbach und Rheinstein, in den Jahren 1760 bis 1771 erbaut vom kurfürstlichen Hofbaumeister Francois de Cuvillies d. J.. Den imposanten Freskensaal mit...