Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Bier-Sandkellermuseum

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
Allwetter
Gruppen
Schulen
Lernen Sie die mittelalterliche Bierlagerung in der "Raaber Kellergröppe" kennen!

Entlang eines Hohlweges am nordwestlichen Ortsrand von Raab sind 26 Keller eingetieft. Der Ursprung geht auf mittelalterliche Erdställe zurück. Diese Kellergasse ist für Oberösterreich eine Besonderheit und einmalige Anlage, die unter Denkmalschutz gestellt wurde. Bis 1620 zurück lässt sich diese Kellergasse, im Volksmund "Kellergröppe" genannt, verfolgen. Die Sandkeller gehörten den Brauereien und wurden für die Bierlagerung bei konstanten acht Grad Temperatur verwendet. Auch der Innviertler Mundartdichter Franz Stelzhamer genoss des öfteren das Bier in diesen Kellern: "Raaba Bier, Raaba Bier, bist wia graba Stier, haust um di, schlagst um di, sakra di!"
In einer der Kellergröppen wurde das Bier-Sandkellermuseum eingerichet, das die mittelalterliche Lagerhaltung anschaulich darstellt.

Im Jahr 2015 erfolgte eine weiterer Ausbau des musealen Angebotes der Raaber Kellergröppe um einen Eiskeller, in dem anschaulich vermittelt wird, wie das im Winter geerntete Eis über Monate hinweg erhalten wurde. Die künstlerische Ausgestaltung des Eiskellers erfolgte durch den Pramer Künstler Meinrad Mayrhofer, der für seine Holzskulpturen weithin bekannt ist.

Kontakt & Service

Bier-Sandkellermuseum
Kellergröppe 9
4760Raab

Telefon: +43 7762 2255
Fax: +43 7762 2255-1
E-Mail: gemeinde@raab.ooe.gv.at
Web: www.raab.ooe.gv.at

Ansprechperson
Herr Franz Wetzlmaier

Telefon: +43 7762 2483-0
E-Mail: franz.wetzlmaier@aon.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Ihr Wetter
Ähnliche Ausflugstipps

nach telefonischer Vereinbarung

nach telefonischer Vereinbarung möglich

Allgemeine Preisinformation:

Erwachsene: € 3,00


Ermäßigungen

Ermäßigungen (Alter/Gruppen):

  • Kinder
    Kinder/Jugendliche bis 16 Jahre: frei
  • Schüler im Klassenverband
    (inkl. Lehrpersonen) frei
  • Gruppen
    Kombikarte: 10,00 (1 - 3 Personen), 3,00 (für jede weitere Person)

Sonstige Vergünstigungen:

Kombikarte: 3 € (berechtigt zum Eintritt in zwei von drei Raaber Museen: Bier-Sandkellermuseum, Bräustüberlmuseum, Heimathaus)

Eignung

  • Für jedes Wetter geeignet
  • Für Gruppen geeignet
  • Für Schulklassen geeignet
  • Für Kinder geeignet (jedes Alter)

Sonstige besondere Eignungen:

Familien, Senioren

Barrierefreiheit

Für Informationen beim Kontakt anfragen.

Kultureinrichtungen
Bier-Sandkellermuseum
Raab

Lernen Sie die mittelalterliche Bierlagerung in der "Raaber Kellergröppe" kennen! Entlang eines Hohlweges am nordwestlichen Ortsrand von Raab sind 26 Keller eingetieft. Der Ursprung geht auf mittelalterliche Erdställe zurück. Diese Kellergasse ist für Oberösterreich...