Eine dreiköpfige Familie beim Wandern zum Brunnsteiner See in der Ferienregion Pyhrn-Priel.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

/ Geheimnisse der Finsternis

Geheimnisse der Finsternis

Die Nacht in Oberösterreich gehört Fledermäusen und Irrlichtern

Was passiert, wenn es draußen finster wird? Nicht nur Kinder, die für ihren Geschmack viel zu früh zu Bett gehen müssen, interessieren sich für das geheimnisvolle Treiben der Nacht. Sobald die Sonne Pause macht und der Mond ihren Platz am Himmel einnimmt, regieren die Könige der Nacht Wälder, Felder und Städte Oberösterreichs - mächtige Geweihträger, flatternde Echolot-Spezialisten, Irrlichter und Moorgeister.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.

Wenn es dunkel wird in Wald und Flur

Gerade dort, wo der Mensch des Nächtens keinen Fuß hinsetzt, regen sich nach Sonnenuntergang allerlei lichtscheue Kreaturen. Diese können sehr klein und wendig oder durchaus groß und mächtig sein. In die erste Kategorie fallen die Fledermäuse des Naturparks Obst-Hügel-Land. Akrobatische Flieger, die im Dunkeln dank Echolot mit den Ohren sehen und eigentlich gerne im Verborgenen bleiben würden. Wären da nicht die Fledermaus-Spezialisten von NATURSCHAUSPIEL.at, die beim Streifzug durch die Dunkelheit die ebenso scheuen wie schnellen Tierchen unfreiwillig vor den Vorhang holen. Am anderen Ende des Größenspektrums nachtaktiver Tiere liegt die Rotwildfamilie im Bodinggraben im Nationalpark Kalkalpen. Eine Wanderung in den Talschluss des Bodinggraben in Molln führt direkt ins Wohnzimmer des größten frei lebenden Pflanzenfressers Mitteleuropas, wo die Tiere mit dem nötigen Respektabstand und einbrechender Nacht auch beobachtet werden können.

Von Moorgeistern und nächtlichen Kirchgängen

Die Dunkelheit bezieht ihre Anziehungskraft nicht zuletzt aus Geheimnissen und dem Ungewissen, das sich hinter ihr verbirgt. Wenn dann noch bestimmte Landschaften mit unheimlichen Geschichten verbunden werden, ist die Versuchung groß, dem auf die Spuren zu gehen. Etwa im Ibmer Moor, wo sagenumwobene Moorgeister hausen sollen und tanzende Irrlichter Wanderer auf Abwege zu führen scheinen. Doch keine Sorge, alle bleiben auf dem rechten Weg, denn die Moorwächterin hat ein wachsames Auge auf ihre Gruppe. Zu den geheimnisvollen Orten der Nacht gehören zweifellos auch große Kirchen. Oberösterreich verfügt mit dem Linzer Mariendom sogar über den größten Kirchenraum ganz Österreichs. Die geballte Spiritualität des riesigen Bauwerks erzeugt Gänsehaut-Gefühle, wenn man nur mit einer Taschenlampe ausgerüstet durch die dunklen Hallen und Gänge steift. Geister aber, soviel steht fest, gibt es hier genau so wenig, wie im finsteren Moor.

Weitere Nacht-Erlebnisse in Oberösterreich

Specials und Angebote

Obertraun

Obertrauner Bergerlebnis - Vollmondfahrt auf den Krippenstein

Erleben Sie eine einmalige Fahrt mit der Dachstein-Krippenstein-Seilbahn bei Vollmond. ​​
Zeitraum: bis 12.10.2019
Dachstein Krippenstein-Seilbahn
zur Veranstaltung
St. Wolfgang im Salzkammergut

Mondscheinfahrt auf den Schafberg

16. Juni, 16. Juli, 15. August und 14. September 2019 Die untergehende Sonne und der aufgehende Vollmond: zwei ...
Zeitraum: bis 21.09.2019
diverse Locations
zur Veranstaltung