Familienausflug im Sommer auf die Schaunburg, Donauregion. Mama und Papa schlendern gemütlich durch das Burgtor während die beiden Söhne vor ihnen um die Wette laufen.
Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Static Map

Pfarrkirche Kopfing

Die Pfarrkirche, die dem Hl. Johannes dem Täufer geweiht ist, wurde in den Jahren 1904/1905 erbaut.

Es wird vermutet, dass die auf den Höhenzügen des Sauwaldes erbaute und weitum sichtbare Kirche bereits unter dem Baernapostel Rupert erbaut worden war. Sicher war die erste Kirche ein Holzbau, der erst im 12. oder 13. Jahrhundert von einem romanischen Steinbau abgelöst worden sein dürfte. Der Kirchturm wurde im 14. Jahrhundert als gotischer Wehrturm errichtet, zu der Zeit, als unser Ort auch Sommersitz der Passauer Domherren war. In den Jahren 1904/1905 wurde die Pfarrkirche in der noch bestehenden Form neu errichtet. Kopfing war ein Edelsitz, ein Erholungs- und Jagdgebiet für die Bischöfe Passaus. Dies dürfte wohl auch der Grund dafür sein, dass kostbarer Kirchenschatz angeschafft werden konnte. Das Prunktstück ist die aus dem Jahr 1760 stammende Missale, die mit Silberbeschlägen ausgestattet ist und als ausgezeichnete Arbeit gilt.

Kontakt & Service

Pfarrkirche Kopfing
Hufnagl-Straße 1
4794 Kopfing im Innkreis

Telefon: +43 7763 2204
Fax: +43 7763 2204-34
E-Mail: pfarre.kopfing@dioezese-linz.at
Web: www.pfarre-kopfing.at

Wir sprechen folgende Sprachen

Deutsch

powered by TOURDATA

Sehenswürdigkeiten
Kopfing im Innkreis

Die Pfarrkirche, die dem Hl. Johannes dem Täufer geweiht ist, wurde in den Jahren 1904/1905 erbaut. Es wird vermutet, dass die auf den Höhenzügen des Sauwaldes erbaute und weitum sichtbare Kirche bereits unter dem Baernapostel Rupert erbaut worden war. Sicher war die...