Oberösterreich

Ihre Anfrage

Bitte alle mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Mit dem Klick auf den Sende-Button stimme ich zu, den Oberösterreich Ausflugs-Newsletter von Oberösterreich Tourismus GmbH an meine E-Mail Adresse zu erhalten und akzeptiere, dass meine persönlichen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) bis auf Wiederruf gespeichert und automationsunterstützt verarbeitet werden. Ihre bekannt gegebenen Daten werden ausschließlich für den Newsletter-Versand verarbeitet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit und kostenlos wieder von diesem Newsletter abmelden. Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

Ihre bekannt gegebenen Daten (E-Mail-Adresse, Anfrage; optional: Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Telefon) werden von Oberösterreich Tourismus GmbH ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet und nur dann weitergegeben, wenn die Anfrage von Dritten (z.B. touristische Leistungsträger) zu beantworten ist. Siehe auch Datenschutzerklärung.

Skitour auf die Schwalbenmauer

Es muss nicht immer der Kasberg sein, auch die Schwalbenmauer, sein kleinerer Nachbar, ist ein Tourenziel, das nichts zu wünschen übrig lässt. Herrliche Hänge ziehen vom Gipfel zu den Almwiesen der Ahornalm hinab.

Die nachfolgende Bildergalerie ist mittels Pfeiltasten (links, rechts) bedienbar.
zu zweit
allein

von Sabine Neuweg und Alois Peham

 

Man ist selten allein beim Start am Parkplatz in der Streusiedlung Brunnental. Die auch in den Wintermonaten geöffnete Steyrerhütte lockt neben Skitourengehern auch Schneeschuhwanderer hinauf in Richtung Kasberg. Die ersten eineinhalb Stunden steigt man gemeinsam auf der langen Foststraße durch den Katzengraben höher. In einer markanten Linkskurve auf etwa 1100 Meter teilt sich dann der Weg. Richtung Schwalbenmauer kommt man geradeaus durch einen schmalen Graben höher, überquert eine Forststraße und weiter durch Wald erreicht man die Almwiesen der Ahornalm. Hier öffnet sich das Blickfeld und über einladende Hänge hinweg erblickt man das Gipfelziel. In einer guten Stunde Gehzeit zieht man die mit einigen Spitzkehren gewürzten Spuren hinauf zum Prachtblick auf die Berglandschaft rund um den Kasberg. Die Abfahrt erfolgt in dem weitläufigen Gelände östlich des Gipfels. Weiter unten erreicht man wieder die Anstiegsroute und schwingt über schöne Hänge hinab zum Waldrand. Man kann auch zu der auf einem Rücken über den Almwiesen stehenden Kirchdorfer Hütte hinüberqueren und Richtung Steyrerhütte abfahren.

Den schmalen Graben umfährt man am besten auf der Forststraße und erreicht so bei einem flachen Waldschlag den Anstiegsweg zur Steyrerhütte. In wenigen Schwüngen ist die Forststraße erreicht und damit auch die lange Abfahrt durch den Katzengraben zurück ins Brunnental.

Daten und Fakten

Ausgangspunkt:Parkplatz beim Forsthaus in Brunnental bei Steyrling

Anreise: auf der A9 bis Abfahrt Klaus, weiter durch Steyrling nach Brunnental

Charakteristik:schöne Skitour, auch bei Neuschnee zu empfehlen, Schwierigkeit II,

Lawinengefahr: mäßig, erheblich nur bei großen Neuschneemengen im Gipfelbereich, Ausrichtung: Ost

Zeiten & Höhen: Gehzeit: 3 Stunden, Höhendifferenz: 1140 m, Brunnental ( 550 m) – Schwalbenmauer (1657 m)

Einkehr: Gasthäuser in Steyrling

Karten: Freytag & Berndt Nr. 81, Kompass Nr. 19, ÖK-BEV Nr.4201

Tipp: Austrian map fly, ganz Österreich auf einer DVD, ÖK 1:50 000 mit markierten Wanderwegen, Suchbegriffen, Höhen und Streckenberechnung, Flug über 3 D-Karte, GPS Daten (www.bev.gv.at)

Dazu passt:

Steyrerhütte

Herzlich Willkommen auf der Steyrerhütte am Kasberg! Der Kasberg ist ein dem Toten Gebirge im Norden ...

mehr dazu

Steyrling - Brunnental Loipe

Die Brunnentalloipe in Steyrling ist Ski-Doo Loipe, jedoch in wunderbarer Landschaft!

mehr dazu